RSS

Photosync- App für iPhone und iPad

Mit Photosync für iPhone und iPad lassen sich Bilder und Videodateien ohne iTunes-Beteiligung von Gerät zu Gerät übertragen.

Der Weg eines Bildes von und zu einem Smartphone oder Apple-Tablet-Computer kann ziemlich lang sein. Zunächst heißt es erst einmal, die Aufnahmen auf einen Computer zu übertragen, dann das Bild in iTunes zu sichern, anderes Gerät anzuschließen, das Ganze wieder zurück. Es geht wirklich einfacher: Photosync, die App für iPhone und iPad, überträgt Bilder und Videodateien von Gerät zu Gerät und das ziemlich einfach.
Seit dem mobilen iOS bieten iPhone und iPad zwar auch die Synchronisation per W-LAN-Verbindung an, allerdings bleibt immer der Umweg über iTunes erhalten. Gerade, wer viele Fotos oder Videos mit seinem Smartphone macht oder mal eben einen Satz Bilder für eine Präsentation aufs iPad laden möchte, wird die Vorteile von Photosync schnell zu schätzen wissen. Die Bedienung ist denkbar einfach, das Programm ist komplett auf Deutsch.
Wichtig ist lediglich, dass Sender und Empfänger im gleichen W-LAN angemeldet sind. Ein Versand über mobiles Datennetzwerk ist nicht möglich – und auch nicht sinnvoll, schließlich sind da die Übertragungsraten ziemlich gering. Im W-LAN lassen sich zwar auch keine Geschwindigkeitsrekorde erzielen, aber – wenn nicht gerade Filme mit Dateigrößen im Gigabyte-Bereich übertragen werden – geht es doch ganz schnell. Auf jeden Fall nicht langsamer als mit der iTunes-Methode aber dafür unkomplizierter. Für eine Übertragung muss auch das Gegenstück, also PC, Mac oder anderes Mobilgerät die entsprechende Software installiert haben.
Synchronisieren lassen sich bestimmte Ordner – automatisch und per Hand. Das Programm registriert, welche Dateien bereits übertragen wurden und muss so bei einer Aktualisierung nur noch neue Dateien übertragen. Die Einrichtung der Übertragung ist denkbar einfach: Bilder auswählen, Empfangsgerät auswählen, übertragen. Wer es eilig hat, kann den roten Button verwenden und dabei die wichtigsten Aktionen mit einem Klick auswählen. Wer auf seinem iPad oder iPhone Dateien empfangen möchte, muss die App starten und dann den Modus „Fotos/Videos empfangen“ auswählen. Nur so ist eine Übertragung möglich.
Und weil die Welt nicht an der Bürotür aufhört (oder mit der Reichweite des W-LAN), bietet Photosync die Möglichkeit, Bilder auch an anderer Stelle hochzuladen. Beispielsweise bei Flickr, Picasa, Facebook, Dropbox oder auf einen eigenen FTP-Server.
Photosync für iPhone und iPad kostet 1,59 Euro und setzt mindestens iOS 4.2 voraus.
Links: Photosync-App | Desktop-Programm
Quelle: www.prophoto-online.de

Related Posts

Mitdiskutieren