Software

Capture One 6

Phase One veröffentlicht die Raw-Software Capture One Pro 6 sowie die abgespeckte Version Capture One Express.

Phase One hat zwei neue Versionen seiner RAW- und Bildbearbeitungssoftware Capture One veröffentlicht. Capture One 6 konvertiert RAW-Daten von professionellen Mittelformat-Kamerasystemen und mehr als 170 verschiedenen Digitalkameras und bietet Funktionen für die Organisation und Bildbearbeitung sowie für das Verteilen und Drucken von Fotos. Die neue Version erlaubt das nicht-destruktive Bearbeiten ausgewählter Bildbereiche und das exakte Anpassen der Farbkanäle bei der Konvertierung in Graustufen, um Tönungseffekte zu erzielen. Darüber hinaus bringt es eine Funktion zur Korrektur perspektivischer Verzerrungen und neue Möglichkeiten  der Druckausgabe-Steuerung mit.
Die vereinfachte Basisversion mit dem Namen Capture One Express teilt mit Capture One Pro 6 viele neue Funktionen, z.B. die erweiterte Unterstützung von Metadaten inklusive XMP Synchronisation, AutoLoad und einem GPS-Link zu Google Maps(TM). Mit dem Lupenwerkzeug lässt sich in beiden Programmversionen von 25% bis 200% in ein Bild hineinzoomen. Beide Versionen unterstützen zudem den Import und die Wiedergabe von Filmen und bieten eine mit Filtern eingrenzbare Bildsuche, eine erweiterte, Platzhalter-basierte Dateibenennung sowie die native 64-Bit-Unterstützung und OpenCL/GPU-Beschleunigung für mehr Leistung. Eine komplette Liste aller neuen Funktionen und eine Gegenüberstellung der beiden Programmversionen finden Sie auf den Internetseiten von Phase One.
Neben Mittelformatkameras von Phase One, Leaf und Mamiya Mittelformat-Kameras unterstützt das Raw-Modul auch Dateien von 170 verschiedene Kameramodellen der Marken Canon, Epson, Fuji, Konica, Minolta, Leica, Nikon, Olympus, Panasonic, Pentax, Ricoh und Sony. Eine Liste aller unterstützten Kameras finden Sie hier.
Capture One 6 Pro ist als Download für 374 Euro über den Phase One Online-Store und im Fachhandel erhältlich. Capture One Express 6 kostet 124 Euro. Upgrades von früheren Versionen gibt es ab 61 Euro.
Wie Phase One außerdem mitteilte, ist eine App namens Capture Pilot für iPad, iPhone und iPod Touch, mit der man kabellos RAW, JPEG und TIFF-Bilder betrachten und in diese in hoher Auflösung hineinzoomen kann, in Vorbereitung. Diese wird kostenlos sein.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close