RSS

Funkender Winzling

Der Tamrac MicroSync II Digital löst Studioblitzgeräte und DSLR-Kameras auch ohne direkte Sichtverbindung drahtlos aus.

Neu im Zubehörprogramm von Hapa Team ist ein Funk-Fernauslösesystem, dass sich durch besonders kompakte Maße und einen sehr niedrigen Stromverbrauch auszeichnet. Das Funksystem „MicroSync II digital“ von Tamrac soll Studioblitze auf Distanzen von bis zu 60 Metern auslösen können – dank 433-MHz-Funktechnologie selbst um Ecken herum und durch Wände hindurch. Das entspricht einer Verdoppelung der Reichweite des Vorgängermodells. Mit einem entsprechenden Anschlusskabel für die Kamera dient der MicroSync II außerdem als Fernauslöser für die meisten DSLR-Kameras von Canon, Nikon und Pentax.
Funkauslöser haben im Gegensatz zu Infrarotauslösern den Vorteil, dass keine Sichtverbindung zum Empfänger erforderlich ist und auch Wände kaum ein Hindernis für das Funksignal darstellen.
Das System des MicroSync II Digital besteht wie das Vorgängermodell aus Sender und Empfänger. Für den Blitzbetrieb kann der Sender, der mit einem neuen Aufsteckfuß ausgestattet wurde, in den Aufsteckschuh der meisten Kamera geschoben werden. Anschließend wird der Empfänger in die Synchronbuchse des Blitzgenerators oder Blitzkopfes gesteckt. Für Letzteres stellt Tamrac drei austauschbare Stecker bereit, die das MicroSync II-System mit den meisten am Markt erhältlichen Blitzanlagen kompatibel macht. Das beiliegende Stecker-Set beinhaltet zum einen den Mono-Klinkenstecker, der bei den meisten modernen Lichtanlagen passt. Des Weiteren erhält man einen Doppelstift-Stecker, der für den Betrieb mit älteren Netzteilen und diversen tragbaren Leuchten und Blitzen konzipiert wurde. Komplettiert wird das Set durch einen Mini-Klinkenstecker, der in Verbindung mit vielen der kleinen und tragbaren Anlagen und Leuchten arbeitet. Alle Stecker werden über eine Bajonett-Halterung mit dem Empfänger verbunden.
Die Module des Auslösesystems arbeiten sehr stromsparend, da der Sender sich erst beim Drücken des Auslösers von selbst einschaltet und dann das Signal zur Blitzauslösung an den Empfänger sendet. Danach gehen beide Module selbstständig offline. Dies geschieht innerhalb weniger Millisekunden, um keine Verzögerung aufkommen zu lassen. Tamrac verspricht eine Lebensdauer von drei Jahren für die Knopfzelle im Sender.
Der MicroSync II Digital kann auch die meisten DSLR-Kameras mit elektrischem Fernauslöserkabelanschluss per Funk auslösen. Dazu benötigt man ein passendes Anschlusskabel für die Kamera. Tamrac bietet diese Kabel für viele Canon-, Nikon- und Pentax-SLR-Kameras an. Die kürzeste Blitzsynchron-Verschlusszeit beträgt 1/200 s bei Schlitzverschluss und 1/350 s bei Zentralverschluss. Die Benutzer können am Fernauslösesystem einen von sechzehn Kanälen wählen, damit diese gleichzeitig mit anderen und sogar im gleichen Studio mit dem MicroSync II Digital fernauslösen können, ohne sich gegenseitig zu stören.
Neben der Blitzfunktion kann der MicroSync  II Digital auch als Fernauslöser für Kameras mit elektrischem Fernauslöserkabelanschluss verwendet werden. Dazu benötigt man ein separat zu erwerbendes, passendes Anschlusskabel. Dieses Kabel verbindet Empfänger und Kamera. Am Sender, den man in dieser Betriebsform wie eine Fernbedienung in der Hand hält, befindet sich der Auslöseknopf. Im Autofokus-Modus stellt die Kamera erst scharf und löst dann aus. Im Serienbildbetrieb kann der Auslöseknopf gehalten werden. Die Kamera löst dann so schnell aus, wie sie von Haus aus kann. Auch die Langzeitbelichtung kann über den Auslöser am Sender bestimmt werden. Die Kabel für die Fernauslösung werden für Canon-, Nikon- und Pentax-SLR-Kameras (analog und digital) angeboten. Eine genaue Kompatibilitätsliste finden Sie auf Tamracs MicroSync-Website.
Schließlich kann der MircoSync II Digital auch genutzt werden, um eine DSLR-Kamera und Blitzanlage(n) simultan auszulösen. Dazu benötigt werden zwei MicroSync II-Systeme und die entsprechenden Kabel benötigt. So ist es möglich Kamera und Blitz synchronisiert auszulösen, ohne direkt hinter der Kamera zu stehen.
Der Sender des MicroSync II Digital wiegt 20 Gramm (inkl. Batterien) und misst lediglich 54 x 23 x 32 Millimeter. Der Empfänger ist mit 95 Gramm minimal schwerer und 36 x 23 x 106 Millimeter groß.
Das Funk-Fernauslösesystem wird in Deutschland exklusiv von HapaTeam an den Fachhandel vertrieben und ist dort für 190 Euro erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Hapa Team.

Related Posts

Mitdiskutieren