RSS

Freistellsoftware mit automatischer Konturenerkennung

Franzis stellt eine neue Version von CutOut für Windows vor. Die Software bietet als Photoshop-Plug-in und als eigenständige Anwendung u.a. kreative Montagefunktionen und eine überarbeitete Benutzeroberfläche.

Das Freistellen von Objekten ist einer der wichtigsten Arbeitsschritte beim Erstellen von Fotomontagen und erfordert mitunter viel Detailarbeit. Unterstützung dabei verspricht die Software CutOut, besonders wenn es um feinste Details wie Haare geht. Die neue Version CutOut 4.0 verfügt über eine automatische Konturenerkennung, die feinste Konturen sowie unscharfe Ränder oder wehende Haare vom Hintergrund trennen soll. Die aus der professionellen Model- und Produktfotografie bekannte Chroma-Key-Funktion trennt mit wenigen Mausklicks das Fotoobjekt aus einem farbigen Hintergrund heraus, um es mit einem anderen Hintergrund zu versehen.
Hinzu gekommen sind Bildbearbeitungsfunktionen für Belichtung, Farbe und Sättigung, sowie ein Linsenweichzeichner für Bokeh-Effekte und zahlreiche Filter für spezielle Bildlooks. Störende Bilddetails lassen sich automatisch durch Umgebungsdetails ersetzen.
Der integrierte RAW-Konverter ermöglicht zudem die Entwicklung von Rohdaten.
CutOut 4.0 ist eine eigenständige Software für Windows 32- und 64-Bit-Betriebssysteme, die auch als Plug-in mit aktuellen Photoshop- und Photoshop Elements-Versionen genutzt werden kann.
Franzis CutOut 4.0 ist kompatibel mit Windows XP, Vista, 7und 8 und kostet 69 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Franzis.

Aus der Produktbeschreibung von Franzis:

CutOut 4.0 im Überblick
Die Software erlaubt hochwertige Fotomontagen mit einer intuitiven Arbeitsweise und richtet sich an die kreativen Fotografen, Bildbearbeiter und Grafiker im privaten und gewerblichen Studio.
Die einfach zu bedienenden Werkzeuge in CutOut 4.0 bieten auch Einsteigern die Möglichkeit, sich schnell in das Freistellen von schwierigen Motiven und kreativen Fotomontagen einzuarbeiten. Über das Innen- und Außenrand-Matting können so exakt verschwommene Randmotive, wie Haare oder Rauch detailgetreu ausgeschnitten werden.
Störende Elemente in Fotos, wie Personen im Hintergrund, Vögel am Himmel oder vorbeifahrende Autos, sowie Bildfehler können per einfachem Mausklick entfernt werden. Die Fehlbereiche werden automatisch mit Umgebungsstrukturen aufgefüllt, als sei es bei der Aufnahme nie anders gewesen. Fast wie von Zauberhand kann der Nutzer einfach Gegenstände oder Personen verschwinden lassen.
Für kreative Anwender, die Hauptmotive ins Hauptaugenmerk rücken wollen, bietet die Software zahlreiche Funktion zur perfekten Situationsanpassung an. Der Blick des Betrachters wird so automatisch auf das Hauptmotiv gelenkt. Eine wirkungsvolle Arbeitsweise für Portrait- oder Tieraufnahmen in Landschaftsumgebungen oder Produktpräsentationen außerhalb eines Studios.
CutOut 4.0 Highlights

  • CutOut 4.0 ist eine eigenständige PC-Anwendung und Photoshop Plug-in
  • Komplett neue Bearbeitungsoberfläche mit integriertem RAW Konverter
  • Exaktes Freistellen durch automatische Konturenerkennung Innen-/Außenrand Matting
  • Chroma-KeyMatting (bekannt aus der Modelund Produktfotografie)
  • Detaillierte maskenbasierte Freistelloption
  • Ebenenbasierte Bildbearbeitung und Montagefunktionen
  • Präzise Bildfehlerkorrekturen
  • Linsenweichzeichner für situationsabhängige Hintergründe und Bokeh-Effekte
  • OneClick-Filtersammlung für prominente Bildlooks
  • Plug-in für aktuelle Photoshop und Photoshop Elements Versionen

Related Posts

Mitdiskutieren