RSS

Mamiya Sekor MF 4,0/120 mm D Makro

Das Wechselobjektiv Mamiya Sekor MF 4,0/120 mm D Makro ersetzt das bisherige Makroobjektiv und eignet sic für die digitale und analoge Fotografie mit der Mamiya ZD und der Mamiya 645 AFD II.

Mamiya Digital Imaging präsentiert das dritte Objektiv der neuen Mamiya Sekor D Baureihe. Optimiert für die digitale Fotografie bringt der telezentrische Strahlengang das Licht im rechten Winkel auf die CCD und ermöglicht damit eine bessere Abbildungsleistung auf dem Sensor. Das Objektiv gestattet stufenloses Fokussieren von Unendlich bis zum Abbildungsmaßstab 1:1 ohne Verwendung von Zwischenringen. Die vergleichbare Brennweite bezogen auf das Kleinbildformat beträgt 73 mm. Bezogen auf den 48×36 mm großen Sensor der Mamiya ZD und des Mamiya ZD Back beträgt die vergleichbare Brennweite 139 mm. Die hochgradige Korrektur chromatischer Aberration durch den Einsatz von Linsen mit anomaler Dispersion führt laut Mamiya zu APO-Qualität vom unendlichen bis zum Abbildungsmaßstab 1:2 und signifikanter Korrektur im Bereich 1:2 bis 1:1. Mamiya verspricht zudem eine hervorragende Farbbalance sowie höchsten Kontrast und Auflösung bei allen Einstellentfernungen. Der Einsatz von Floating Elements soll eine extrem gleichmäßige Schärfe von der Bildmitte bis zu den Bildecken garantieren. So eignet sich die Optik als Universalobjektiv für Landschaften, Porträts und Nahaufnahmen.
Zum Lieferumfang gehört eine Gegenlichtblende, die über den gesamten Fokussierbereich Streulicht wirksam verhindert soll. Im Unterschied zu seinem Vorgänger mit einem 4bit-Prozessor verfügt das Sekor MF 4,0/120 mm D über eine neue, schnelle 16bit-CPU für einen reibungslosen und merklich schnelleren Datenaustausch mit der Mamiya 645 AFD II und der Mamiya ZD. Durch die größere Kapazität des Chips können deutlich mehr Objektivcharakteristiken hinterlegt und bei der RAW-Daten-Entwicklung im Mamiya Digital PhotoStudio berücksichtigt werden. Der neue 16bit Prozessor ist wiederbeschreibbar, und damit offen für mögliche Firmware-Upgrades im Zuge zukünftiger Kameraentwicklungen. Dies gilt auch für die ab sofort lieferbaren Objektive Mamiya Sekor AF 4,5/28 mm D Asphärisch und Mamiya Sekor AF 4,5/75-150 mm D Zoom, die über die gleiche 16bit-CPU-verfügen.

Technische Daten

  • Optischer Aufbau: 9 Linsen in 8 Gruppen
  • Bildwinkel: 33°
  • Kleinste Blende: 32
  • Naheinstellgrenze: 40 cm
  • Maximale Vergrößerung: 1,0 fach
  • Objektfeld: 42×56 mm
  • Brennweite bezogen auf 6×4,5 Format mit
    Mamiya ZD und ZD Back: 139 mm
  • Vergleichbare KB-Brennweite:
    73 mm (mit Mamiya 645 AFD II), 87 mm (mit Mamiya ZD)
  • Filtergewinde: 67 mm
  • Gegenlichtblende: Bajonett-Typ
  • Abmessungen (BaulängexDurchmesser): 111×83 mm
  • Gewicht: 845 g
  • Kompatible Kameras: Mamiya 645 AFD II, Mamiya ZD

Das Mamiya Sekor MF 4,0/120 mm D Makro ist im Fachhandel für 1899 EUR (UVP) erhältlich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mitdiskutieren