Technik

Kodak Smile Classic – Sofortbildkamera bindet Videos in Bilder ein

Kodak Smile Classic

Kodak hat mit der Kodak Smile Classic eine neue digitale Sofortbildkamera im Retro-Design vorgestellt. Das Gerät besteht aus einer 16-Megapixel-Kamera mit optischem Sucher sowie einem Zero-Ink-Drucker. Zur Ausstattung gehören auch ein 10-Sekunden-Selbstauslöser, ein automatischer LED-Blitz und eine Bluetooth-Schnittstelle. Für die Stromversorgung ist ein eingebauter Lithium-Ionen-Akku zuständig. Pro Aufladung sind 35 Ausdrucke auf ZINK-Papier mit Kleberückseite möglich. Die ausgedruckten Bilder sind 8,39 × 10,9 cm groß und damit etwas größer als die der übrigen Sofortbildkameras von Kodak.

Per Bluetooth lässt sich die Kodak Smile Classic mit Smartphones oder Tablets verbinden, um Bilder vom Mobilgerät auszudrucken. Über die kostenfreie Kodak Instant Print App können die Fotos zuvor bearbeitet werden. Die App lässt sich auch als Fernauslöser nutzen. Darüber hinaus ist es mit ihr möglich, Videos mit einer Länge von bis zu 30 Sekunden in Ausdrucke einzubinden. Mithilfe der Kodak Instant Print App lassen sich solche Videos dann jederzeit mit einem Tablet oder Smartphone aus den gedruckten Bildern auslesen und wiedergeben. Diese Funktion hatte Kodak bislang nur in den Kodak Smile Hosentaschendrucker implementiert.

Die digitale Sofortbildkamera KODAK SMILE Classic ist in vier verschiedenen Farben zum Preis von 180 Euro erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Kodak.

Kodak Smile Classic

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close