rgb

Sponsored Posts

Halbtonraster für Einsteiger: So rastern Sie Bilder in Photoshop

Diese simple Einführung in das Halbtonrastern zeigt, wie Sie einen authentischen, pixeligen, unscharfen Vintage-Look erzielen – Halbtonraster für Einsteiger! In der digitalen Kunst greifen Designer oftmals auf Halbtonraster zurück, wenn sie einen unverwechselbaren Effekt erzielen möchten. Künstler wie Andy Warhol arbeiteten mit Siebdrucktechniken und machten den Stil populär. In den nachfolgenden Generationen wurde er schließlich allgegenwärtig. Heutzutage kommt er immer dann zum Einsatz, wenn Bilder verzerrt oder spielerisch dargestellt werden sollen, zum Beispiel für Poster, Zines, Comics und Graphic Novels – einfach überall, wo Sie nicht ohne verzerrte Bilder, Lo-Fi und Grunge auskommen möchten. Rastern ist ein beliebtes Bildbearbeitungsverfahren für Zines und zählt – laut unseres Berichts zu den Kreativtrends 2019 – zu einem der bedeutendsten Trends. In diesem Artikel…

Mehr
DOCMA Artikel

Farbmanagement mit Quick Color Match

Farbmanagement ist wie Sport: Die Vorteile sind einem bewusst, und man weiß, dass man mehr tun müsste, aber es bleibt oft bei der guten Absicht. Geht es nicht vielleicht auch mit etwas weniger Mühe? Farbmanagement mit Quick Color Match ist ein einfacher und schneller Weg zu Druckergebnissen mit genau den Farben, die Sie auf dem Bildschirm sehen. Michael J. Hußmann erklärt in der neuen DOCMA 85, wie das funktioniert und wie sich dieses Verfahren von den klassischen Methoden unterscheidet. Die Problematik sollte jedem Bildbearbeiter bekannt sein: Man arbeitet mit RGB-Werten, aber welche Farbe den Helligkeitswerten für Rot, Grün und Blau entspricht, ist unbestimmt. Für den Drucker müssen sie in CMYK-Werte umgewandelt werden, und wenn Sie nicht mit einem durchgehenden Farbmanagement…

Mehr
Blog

Werbung und Wirklichkeit: Phase One und die Trichromatic-Technologie

Trichromatic-Technologie? Wenn ein Hersteller in einer seit vielen Jahren gut beherrschten Technologie einen Durchbruch verkündet, sind Zweifel angebracht. Hat Phase One mit seinem neuen Mittelformat-Rückteil IQ3 100MP Trichromatic wirklich die Bayer-Filter neu erfunden? Das IQ3 100MP Trichromatic wird sicherlich exzellente Bilder liefern, wie man sie von einem extrem hoch auflösenden Mittelformat-Rückteil erwartet. Aber der dänische Hersteller verspricht mehr: „Bei einer Auseinandersetzung mit den am Markt verfügbaren Digitalkameras und -systemen wird schnell deutlich, dass bei einem Großteil der Sensoren eine Verringerung der Bildqualität zugunsten anderer Features in Kauf genommen wird. In die Entwicklung des Trichromatic-Sensors ist unsere jahrzehntelange Erfahrung auf dem Feld der Bilderfassung und Kameratechnologie eingeflossen. Gemeinsam mit SONY haben wir einen speziell angepassten Sensor konzipiert, der in Sachen Farbtreue…

Mehr
Blog

Was sind eigentlich Komplementärfarben?

Komplementärfarben gelten als Grundlage für Farbharmonien und sind daher eine wichtige Basis der Bildgestaltung. Aber was ist die zu einer gegebenen Farbe komplementäre Farbe? Physikalisch gesehen gibt es keine Komplementärfarben und auch wenn wir uns an das menschliche Farbsehvermögen halten, ist nicht eindeutig bestimmt, welche Farben komplementäre Paare bilden. Dank der Erkenntnisse der Physik wissen wir heute viel über das Licht, seine Wellenlängen und die Farbeindrücke, die diese erzeugen, aber wenn es um die Feinheiten von Farben geht, hilft uns die Physik kaum weiter. Physikalisch gesehen gibt es ein lineares Farbspektrum zwischen dem langwelligen Rot und dem kurzwelligen Violett, dessen Enden sich nicht zu einem Farbkreis verbinden – jenseits von Gelb, Orange und Rot folgt das unsichtbare Infrarot, aber nicht…

Mehr
Blog

Mehr Farben sehen können als alle anderen?

Menschliche Tetrachromaten und das HDR-Loch Als langjähriger Bildbearbeiter hat man für Farbunterschiede sicher einen besseren Blick als jemand, der nicht täglich Farbkorrekturen durchführt. Dafür gibt es auch entsprechende Tests im Internet (zum Beispiel diesen), mit denen Sie Ihre Fähigkeiten (beziehungsweise Ihre durch einen suboptimalen Monitor eingeschränkten Fähigkeiten) in Sachen Farbwahrnehmung testen können. Aber es gibt Lebewesen, die viel mehr Farben sehen, als der „normale“ Mensch mit seinen drei Farb-Sinneszellen (R, G, B). Lange wurde spekuliert, ob es diese biologische Möglichkeit beim Menschen gibt. Nun wurde eine Frau gefunden, die tatsächlich eine vierte Art von Farbrezeptor (Zapfen) hat. Sie ist ein sogenannter Tetrachromat und sieht Farbvariationen, die uns verborgen bleiben. Ich finde das sehr spannend. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.…

Mehr
Back to top button
Close