RSS

Update für QuarkXpress 8

Quark veröffentlicht ein kostenloses Update für QuarkXPress 8, das mehr Kontrolle über Transparenz in PDF-Dateien und neue Layoutfunktionen bietet.

Für  QuarkXPress 8 steht ein kostenloses Update auf Version 8.1 zum Download bereit. Es verbessert den Export von PDF-Dateien, bietet zusätzliche Funktionen und dient der Fehlerbereinigung. Mit dem Update wird der Modus ?Native Transparenz? für PDF-Dateien eingeführt, der eine schnellere und flexiblere Ausgabe von PDF-Dateien ermöglichen soll. Bei dieser Ausgabeoption muss die Transparenz von Objekten in der endgültigen PDF-Datei nicht reduziert werden. Zudem können mit QuarkXPress Inhalte mit mehreren Varianten in einer einzigen PDF-Datei gespeichert werden, da die Ausgabeoptionen für verschiedene Ebenen einzeln steuerbar sind.
Mit dem Update sollen darüber hinaus Probleme behoben und viele verbesserte Designfunktionen, die das schnellere und genauere Erstellen von Seiten ermöglichen, eingeführt werden. Die Optimierung der Drag & Drop-Logik und neue Tastaturkürzel sollen die Genauigkeit beim Platzieren von Bildern erhöhen. Die Objektstile und die Funktion Objekt suchen/ersetzen unterstützen jetzt Schlagschatten vollständig, und die Benutzer können die Objektstile mit einem einzigen Mausklick aktualisieren. Für die Rechtschreibprüfung gibt es eine neue Palette, die Textänderungen auch während der Rechtschreibprüfung erlaubt. Eine neue Skalierungsfunktion ermöglicht das genaue numerische Skalieren, von einem einzelnen Objekt bis zu einem gesamten Layout, so dass die Benutzer jetzt jedes Objekt mit einem einzigen Mausklick neu skalieren und es in einer anderen Druckkampagne oder über HTML oder Flash (SWF) auch online einsetzen können.
Mit dem Update sorgt Quark gleichzeitig für die Unterstützung der kommenden Betriebssysteme Mac OS X Snow Leopard und Windows 7.
Benutzer von QuarkXPress 8 können das Update von der Quark-Website herunterladen. Eine Liste der bekannten und behobenen Probleme finden Sie hier. Wie man native Transparenzen in eine PDF exportiert, sehen Sie in diesem Video.

Mitdiskutieren