RSS

Photoshop Elements 8

Die neue Version von Adobes Bildbearbeitung für Hobbyanwender kommt mit einem umfangreichen Organizer und intelligenten Technologien.

Adobe hat Photoshop Elements 8 für Windows und Mac zusammen mit Premiere Elements 8 für Windows angekündigt. Die neuen Windows-Versionen bieten einen komplett erweiterten Organizer, der als Medien-Manager eine effektive Verwaltung von Bildern und Videos erlauben soll. Anwender können direkt vom Organizer aus zu Photoshop Elements 8 wechseln. Statt des Organizers erhalten Mac-Anwender mit Photoshop Elements 8 die Vollversion der Adobe Bridge CS4 zum Organisieren ihrer Fotos ? ansonsten bietet Photoshop Elements auf beiden Plattformen die gleichen Funktionen.
Mit dem neu eingeführten Organizer können Anwender ihre Bilder und Videos an einem zentralen Ort verwalten. Aufgaben wie das Zuweisen von Tags und hiermit verbundene Suchfunktionen wurden deutlich vereinfacht. Der neue Auto-Analyzer soll das Bild- und Videomaterial automatisch analysieren und die interessantesten und qualitativ hochwertigsten Bilder bzw. Video-Clips automatisch mit Tags versehen, während die Personenerkennung auf intelligente Art und Weise Menschen in Bildern identifiziert. Mit Vorschauen im Vollbildmodus können sich Anwender ihre Fotos und Video-Clips direkt im Organizer in einem Diashow-Modus anzeigen lassen. Während der Wiedergabe können sie direkt Korrekturen an Bildern vornehmen oder Videomaterial mit Tags versehen. Der Organizer erlaubt es zudem, Datenbestände automatisch auf mehreren Computern zu synchronisieren.
Darüber hinaus wurden in Photoshop Elements 8 fortgeschrittene Technologien intergriert, wie beispielsweise ?Photomerge-Belichtung?. Mit dieser Funktion lässt sich ein optimal ausgeleuchtetes Bild erstellen, in dem jedes Detail einer Aufnahme zur Geltung kommt. Hierzu werden mehrere Bilder desselben Motivs ? mit oder ohne Blitz aufgenommen ? über wenige Klicks zu einem Bild zusammengefügt. Die Funktion ?Neu-Zusammensetzen? basiert auf einer Technologie aus Adobe Photoshop CS4 und bietet die Möglichkeit, per Drag-and-Drop die Größe oder Ausrichtung eines Fotos zu ändern, ohne dass hierbei wichtige Objekte verzerrt werden. Schnellvorschauen zeigen zudem eine Serie von automatisch angepassten Bildern und geben Nutzern die Möglichkeit, die Aufnahme auszuwählen, die ihnen hinsichtlich Farbe, Kontrast und Belichtung am besten gefällt. Für die Präsentation fertiger Fotokreationen bietet Photoshop Elements 8 Vorlagen für neue interaktive Online-Alben, über die sich Bilder und Videos präsentieren lassen.
Mac-Nutzer erhalten Photoshop Elements 8 mit der Bridge CS4. Diese kombiniert Funktionen für die schnelle Verwaltung mit einem individuell anpassbaren Arbeitsplatz und Vorschauen im Vollbildmodus. Stichwort-Tags und eine Vielzahl von ausgereiften Suchfunktionen erleichtern zusätzlich das Wiederfinden von Bildern.
Adobe Photoshop Elements 8 und Adobe Premiere Elements 8 für Windows sind ab sofort für jeweils 99 Euro erhältlich. Photoshop Elements 8 für Mac soll ab Oktober verfügbar sein. Das Bundle aus Photoshop Elements 8 und Premiere Elements 8 wird 149 EUR kosten. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Adobe.

Mitdiskutieren