DOCMA Freistellen-Panel
Software

AdjustShop: Neue und erweiterte Funktionen für Photoshop und Photoshop Elements

AdjustShop
Das Dialogfeld „Hintergrund ersetzen“ hilft beim Freistellen.

The Plugin Site hat kürzlich die Software AdjustShop veröffentlicht, die Photoshop (ab CS2) und Photoshop Elements (ab 11) bis zu 400 neue Funktionen hinzufügt. Die leider nur für Windows erhältliche Anwendung beinhaltet 700 Vorgaben, 24 neue Filter, 10 Füllebenen und 11 neue Einstellungsebenen. Diese Funktionen sind als neue Menüpunkte, Symbole und Dialoge eingebaut, so dass sie sich nahtlos in die Benutzeroberfläche von Photoshop und Photoshop Elements integrieren. Alle AdjustShop-Menüpunkte werden mit einem hellroten Hintergrund hervorgehoben. Sie befinden sich in verschiedenen Menüs, Untermenüs und Symbolmenüs neben den üblichen Funktionen von Photoshop (Elements). AdjustShop kann in Photoshop CS2-CS6, CC und höher sowie in Photoshop Elements 11 und höher unter Windows verwendet werden.

Zu den neuen Filtern, Füll- und Einstellungsebenen gehören unter anderem 2D-Farbverlauf, Glätten, Auto-Sättigung, Grundanpassung, Farbanpassung, Farbkorrektur, Kreatives Färben, Aufhellblitz, Filmkörnung, Rahmen, Glühen, Hochpass-Schärfen, Mikro-Kontrast, Fotoverlauf, Retro-Schwarzweiß, Textur, Tonanpassung und Vignette. AdjustShop bietet auch spezielle eigene Versionen bekannter Funktionen wie Klarheit, Kurven, Color Lookup Tabelle exportieren, HDR-Tonung, Tonwertkorrektur, Beleuchtungseffekte, Gleiche Farbe und Farbe ersetzen. Diese sollen mehr Möglichkeiten bieten, ein besseres Ergebnis erzielen oder mehr Vorgaben als die gleichen Funktionen in Photoshop (Elements) enthalten.

Darüber hinaus ermöglicht der Assistent „Hintergrund ersetzen“ das Maskieren feiner Haare. Beim Kopieren und Einfügen können gleichzeitig mehrere Ebenen aufgenommen werden, was bisher in Photoshop Elements und in Versionen von Photoshop vor CC 2018 nicht möglich war. Ein neues Histogramm XXL-Bedienfeld mit veränderbarer Größe bietet 16 Histogramme in 7 verschiedenen Stilen und ein Scopes-Bedienfeld mit 23 3D-Histogrammen. Neun Ebene-teilen-Funktionen erweitern die Bildbearbeitungsmöglichkeiten basierend auf verschiedenen Farbmodellen und Detailfrequenzen.

Erweiterung der Benutzeroberfläche von Photoshop (Elements)

Die Dialoge von AdjustShop entsprechen dem Look von Photoshop und Photoshop Elements und unterstützen die vier Oberflächenfarben von Photoshop. Infolgedessen werden die AdjustShop-Funktionen so angezeigt, als wären sie ein Teil von Photoshop und Photoshop Elements. AdjustShop verwendet auch visuelle Schieberegler-Stile, die die Funktionalität vieler Schieberegler verdeutlichen. Der Effekt der neuen Filter-, Füll- und Einstellungsebenen wird im großen Dokumentfenster und nicht in einer kleinen Vorschau angezeigt.

AdjustShop
Der Filter „Farbe anpassen“ erfasst die Farben eines anderen Bilds oder einer anderen Ebene und wendet sie auf das aktuelle an. Damit lässt sich die Farbstimmung von einem zum anderen Bild übertragen.

Im Laufe der Jahre hat The Plugin Site für seine Photoshop-Elements-Plugins eine Vielzahl neuer Funktionen entwickelt, von denen viele selbst in Photoshop nicht verfügbar waren. AdjustShop macht diese Funktionen auch in Photoshop nutzbar. Zudem enthält AdjustShop auch zahlreiche neue Funktionen, die in den Photoshop-Elements-Plugins von The Plugin Site nicht enthalten sind.

Verfügbarkeit & Systemanforderungen

AdjustShop erfordert Adobe Photoshop CS2 bis CC 2019 oder Adobe Photoshop Elements 11 bis 2019 für Windows. Alle Steuerelemente von AdjustShop werden in der von Photoshop (Elements) verwendeten Sprache angezeigt und es gibt eine deutsche und englische Bedienungsanleitung. AdjustShop kostet rund 50 USD (Akademische Lizenz: 30 USD) zuzüglich MwSt. Eine kostenlose, 14 Tage lauffähige Testversion steht auf den Internetseiten des Anbieters bereit.

Erweitertes Ebenenpanel von PS Elements
Ebenenpanel von Photoshop mit neuen Einstellungsebenen

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close