RSS

Photoshop-Rätsel

Diesmal geben wir einfach eine Leseranfrage an Sie weiter: Lässt sich trockene Haut auf digitalem Wege nass machen? Finden Sie einen Weg, um das überzeugend wiederzugeben. | Doc Baumann

Zufällig erreichte uns ausgerechnet zu diesem Heft, in dem wir den Workshop mit dem Wasserkleid vorstellen, eine weitere Leseranfrage ? von Elena aus Basel ? mit einer zwar ähnlichen, aber letztlich doch ganz anderen Thematik: Lässt sich normale Haut so darstellen, als sei sie nass?
Elena schreibt dazu: ?Bevor ich mich mit dieser Frage an euch gewendet habe, schaute ich erst mal im Web nach, ob es dazu vielleicht irgendwo passende Tutorials gibt. Es werden zwar einige angeboten, aber leider sind die alle ziemlich enttäuschend und unbrauchbar. Das sieht nach allem Möglichen aus, nur nicht nach der nassen Haut, wie ich sie für mein Bildprojekt brauche. Also frage ich jetzt lieber euch, eure Ideen und Vorschläge in den Nothilfe-Workshops sind ja ohnehin unübertroffen. Könnt ihr mir auch hierbei weiterhelfen??
Nach so viel Vertrauensvorschuss bleibt uns ja kaum was anderes übrig. Aber da wir in einem Heft nicht zwei Workshops mit Wasser auf der Haut veröffentlichen wollen, haben wir zwar Elena einen Vorschlag geschickt, wie sie zu einem brauchbaren Ergebnis gelangen kann ? veröffentlichen ihn aber hier nicht, sondern fragen jetzt Sie, unsere Leser/innen: Wie würden Sie vorgehen, wenn Sie diese Aufgabe zu lösen hätten?


Weitere Details und Anregungen zu der Fragestellung finden Sie in DOCMA 25.


Für die beste Lösung gibt es diesmal als Gewinnprämie von Adobe das neue Photoshop Lightroom 2 im Wert von 283 Euro.

Mitdiskutieren