black-week-2018_ankuendigung
topbanner86_vorbestellen
DOCMA Artikel

Blick ins Buch: Capture One Pro 11

Capture One Pro 11
Capture One Pro 11: Zu den Besonderheiten von Capture One Pro zählt die Unterstützung von Ebenen und Masken. Alle Fotos: Jürgen Wolf

Jede Anwendung zur Raw-Konvertierung tut im Prinzip das Gleiche, aber jede tut es auf eine so individuelle Weise, dass sich ein wechselwilliger Nutzer erst an die Besonderheiten gewöhnen und seinen Workflow anpassen muss. Jürgen Wolf hat eine praxisorientierte Einführung in Capture One Pro 11 geschrieben, die sich speziell an Ein- und Umsteiger richtet. Michael J Hußmann stellt in der neuen DOCMA-Ausgabe 83 drei Kurztutorials daraus vor.

Eigene Farblooks gestalten

Mit dem »Farbbalance«-Werkzeug können Sie durch eine sogenannte Teiltonung ganz individuelle Farblooks erzeugen, die ein Bild kalt, warm oder alt wirken lassen. Fans von Instagram oder Filmfotografie werden dieses Werkzeug lieben. Voraussetzung für eine planvolle Farbstilisierung ist, dass Sie den Weißabgleich korrekt eingestellt haben.

Capture One Pro 1101 Einfache Farblooks

Den Weißpunkt tonen Sie im Register »Farbe« mit dem »Farbbalance«-Werkzeug im Reiter »Master«. Wenn Sie den Punkt (a) im Farbkreis zu einer entsprechenden Farbe verschieben, bekommt ein neutrales Grau einen anderen Farbton. Je weiter Sie den Punkt nach außen ziehen, umso kräftiger wirkt die Farbe. Über den Regler (b) lässt sich die Sättigung fein steuern. Dieser Farbkreis ist gut dafür geeignet, das Bild natürlich wärmer oder kühler wirken zu lassen oder einen leichten Farbstich hinzuzufügen.Capture One Pro 11

 

02  Komplexere Farblooks

Für eine gezieltere Tönung wechseln Sie in den Reiter »Dreiwege«. Hier können Sie über die Farbkreise und den Punkt darin den Farbton geson­dert für die »Tiefen« (a), den »Mittelton« (b) und die »Lichter« (c) ändern. Mit den jeweils linken Reglern (d) stellen Sie die Sättigung ein und mit den rechten Reglern (e) die Helligkeit. Im Beispiel habe ich eine warme Farbe für die Lichter und eine kühle Farbe für die Schatten verwendet, und über die Regler links und rechts diese Farb­tonung etwas angeglichen.

 

Capture One Pro 1103  Farblooks speichern

Sie können über die Reiter »Tiefen«, »Mittelton« und »Lichter« (in der Windows-Version: »Highlight«) auch gezielt nur einen der Farbkreise ändern. Sie finden in den Voreinstellungen (a) vordefinierte Einstellungen zur Auswahl. Um die jeweilige Bildwirkung zu beurteilen, müssen Sie nur kurz mit der Maus über der entsprechenden Einstellung verharren. Mit einem Klick wenden Sie die Voreinstellung auf das Bild an. Über »Benutzervoreinstellung sichern« (b) speichern Sie die aktuell verwendete »Farbbalance«-Einstellung, um den Farblook bei Bedarf jederzeit auf andere Bilder ­anwenden zu können.

 

Capture One Pro 11

 

Jürgen Wolf:
Capture One Pro 11 – Schritt für Schritt zu perfekten Fotos
Rheinwerk Verlag,
2018
375 Seiten, gebunden, 39,90 Euro
www.rheinwerk-verlag.de/4634

Bei Amazon bestellen

 

 


Capture One Pro 11: Aus diesem Buch finden Sie in der neuen DOCMA-Ausgabe 83 (Juli/August 2018) außerdem die Kurztutorials „HDR-Look simulieren“ und „Kreativ mit Verlaufsmaske“.


 

Das DOCMA-Heft bekommen Sie im gut sortierten Zeitschriftenhandel, an Bahnhöfen und Flughäfen sowie bei uns im DOCMA-Shop. Dort (und nur dort) können Sie zwischen der ePaper-Ausgabe und dem gedruckten Heft wählen. Jetzt gibt es auch beides zusammen im Kombi-Abo.

Hier können Sie ganz einfach herausfinden, wo das Heft in Ihrer Nähe vorrätig ist.

 

 

Zeig mehr
topbanner86_vorbestellen
black-week-2018_ankuendigung

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close