RSS

Bildoptimierung für Unterwasseraufnahmen

Die Windows-Software Scuba Image von Franzis optimiert die Qualität von Unterwasser-Fotos.

Franzis hat mit Scuba Image eine neue Korrektursoftware für Unterwasseraufnahmen im Programm. Die Software soll mit ausgefeilter Technik die aus der Lichtbrechung unter Wasser resultierenden Farb- und Helligkeitsverluste, die sich in matten und farblosen Aufnahmen zeigen, korrigieren. Dies geschieht in wenigen Schritten und wahlweise mit individuellen Einstellungen oder automatisch.
Wasser absorbiert mit zunehmender Tiefe bzw. Entfernung alle Farben ? beginnend mit Rot ? was auf Unterwasser-Fotografien zu Grün- oder Blaustichen führen kann. Durch den ?Tiefenregler? der Software werden die Farben wieder verstärkt. Herangezoomte Motive werden nicht nur blass, vor allem Schwebeteilchen verschleiern die Aufnahme bei größerer Entfernung. Um satte Farben und einen Wassertrübungsausgleich zu erzielen, wurde der Schieberegler ?Wassertrübung? integriert. Schwach belichtete Bereiche mit fehlerhaften Bildinformationen wirken kontrastleer und ohne Tiefenschärfe. Die automatische Korrekturfunktion analysiert laut Franzis im Hintergrund alle relevanten Bildteile, optimiert diese und entfernt das Bildrauschen.
Die Arbeitsfläche der Software zeigt das Quell- und Vorschaubild auf Wunsch als Splitscreen, wobei jeder Arbeitsschritt in Echtzeit verfolgt werden kann. Eine Stapelverarbeitungsfunktion ermöglicht die automatische Optimierung ganzer Bildserien.
Scuba Image ist kompatibel mit Windows XP/Vista und Windows 7. Die ab Anfang September im Fachhandel oder als Download erhältliche Software kostet 98 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Franzis.

Mitdiskutieren