DOCMA Artikel

Weiter Spielzeugwelten

Man muss schon zweimal hinschauen, um nicht vom ersten Eindruck hinters Licht geführt zu werden: Die liebevoll bemalten, sehr detailgetreuen Figürchen sind gar keine; es sind echte Menschen, beziehungsweise deren fotografiertes Abbild. Und das hat?s in sich. 
Egal, ob Sie sich für das Fotografieren mit einem Tilt-Shift-Objektiv entscheiden oder die Unschärfe erst nach der Aufnahme ins Bild rechnen wollen, es gibt ein paar Regeln, die Sie aus der Modelleisenbahnanlage ableiten können:
Standort
Die Stelle, von der aus Sie fotografieren, sollte möglichst höher gelegen sein als die Szene oder das Objekt, welches Sie fotografieren wollen. Der Blick aus der Vogelperspektive macht es dem Betrachter viel einfacher, die Szene ohne langes Überlegen als Miniaturszene zu interpretieren. Als Standorte eignen sich Hochhäuser oder zumindest höher gelegene Stockwerke, von denen aus sich ein Teil einer Straße oder eines Platzes beobachten lässt.

Detailreichtum
Je mehr detaillierte Formen sich im Bild befinden, desto besser. Vor allem Menschen, ob einzeln oder als Gruppe, wirken wie miniaturisiert, ebenso Tiere, Bäume, Fahrzeuge, eben all das, was man auch in einer liebevoll aufgebauten Modelleisenbahnlandschaft findet.

Szene
Die Szene sollte eine gewisse Alltagstauglichkeit besitzen. Studioaufnahmen, die, ob gewollt oder nicht, meist etwas künstlich wirken, eignen sich weniger als das Gedränge eines Wochenmarktes unten auf der Straße. Je mehr auf dem Bild los ist, je vielschichtiger die dargestellte Szene, desto verblüffender ist die Wirkung.


Spielzeugwelten Faszination des Kleinen | Calvinize-Porträtretuschen | Katrin Koschitzki: Traumwelten | Jung v. Matt: Sparkassenwerbung | Modi beim Vereinigen von Ebenen | Entfernung gelber Flecke | Erzeugen von Facettenaugen | Zerbröselte Grunge-Logos und Texte | Hochzeits-Fotobuch gestalten | Ebenenelemente verschachteln | 3D-Objekte in Photoshop importieren | Austausch Illustrator/Photoshop | Tipps & Tricks zu Lightroom 2 auf acht Seiten | Duell: ArtRage gegen Painter | Test: Freistell-Plug-ins und vieles mehr…
Kaufen {"@context":"http:\/\/schema.org","@type":"Article","dateCreated":"2011-04-07T08:27:33+00:00","datePublished":"2011-04-07T08:27:33+00:00","dateModified":"2017-07-29T12:10:20+00:00","headline":"Weiter Spielzeugwelten","name":"Weiter Spielzeugwelten","keywords":[],"url":"https:\/\/www.docma.info\/docma-artikel\/weiter-spielzeugwelten","description":"Man muss schon zweimal hinschauen, um nicht vom ersten Eindruck hinters Licht gef\u00fchrt zu werden: Die liebevoll bemalten, sehr detailgetreuen Fig\u00fcrchen sind gar keine; es sind echte Menschen, beziehung","copyrightYear":"2011","articleSection":"DOCMA Artikel","articleBody":"\r\nMan muss schon zweimal hinschauen, um nicht vom ersten Eindruck hinters Licht gef\u00fchrt zu werden: Die liebevoll bemalten, sehr detailgetreuen Fig\u00fcrchen sind gar keine; es sind echte Menschen, beziehungsweise deren fotografiertes Abbild. Und das hat?s in sich. \r\nEgal, ob Sie sich f\u00fcr das Fotografieren mit einem Tilt-Shift-Objektiv entscheiden oder die Unsch\u00e4rfe erst nach der Aufnahme ins Bild rechnen wollen, es gibt ein paar Regeln, die Sie aus der Modelleisenbahnanlage ableiten k\u00f6nnen: \r\nStandort\r\nDie Stelle, von der aus Sie fotografieren, sollte m\u00f6glichst h\u00f6her gelegen sein als die Szene oder das Objekt, welches Sie fotografieren wollen. Der Blick aus der Vogelperspektive macht es dem Betrachter viel einfacher, die Szene ohne langes \u00dcberlegen als Miniaturszene zu interpretieren. Als Standorte eignen sich Hochh\u00e4user oder zumindest h\u00f6her gelegene Stockwerke, von denen aus sich ein Teil einer Stra\u00dfe oder eines Platzes beobachten l\u00e4sst. \r\n\r\nDetailreichtum\r\nJe mehr detaillierte Formen sich im Bild befinden, desto besser. Vor allem Menschen, ob einzeln oder als Gruppe, wirken wie miniaturisiert, ebenso Tiere, B\u00e4ume, Fahrzeuge, eben all das, was man auch in einer liebevoll aufgebauten Modelleisenbahnlandschaft findet. \r\n\r\nSzene\r\nDie Szene sollte eine gewisse Alltagstauglichkeit besitzen. Studioaufnahmen, die, ob gewollt oder nicht, meist etwas k\u00fcnstlich wirken, eignen sich weniger als das Gedr\u00e4nge eines Wochenmarktes unten auf der Stra\u00dfe. Je mehr auf dem Bild los ist, je vielschichtiger die dargestellte Szene, desto verbl\u00fcffender ist die Wirkung.\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n Spielzeugwelten Faszination des Kleinen | Calvinize-Portr\u00e4tretuschen | Katrin Koschitzki: Traumwelten | Jung v. Matt: Sparkassenwerbung | Modi beim Vereinigen von Ebenen | Entfernung gelber Flecke | Erzeugen von Facettenaugen | Zerbr\u00f6selte Grunge-Logos und Texte | Hochzeits-Fotobuch gestalten | Ebenenelemente verschachteln | 3D-Objekte in Photoshop importieren | Austausch Illustrator\/Photoshop | Tipps & Tricks zu Lightroom 2 auf acht Seiten | Duell: ArtRage gegen Painter | Test: Freistell-Plug-ins und vieles mehr...\r\nKaufen ","publisher":{"@id":"#Publisher","@type":"Organization","name":"DOCMA.info","logo":{"@type":"ImageObject","url":"http:\/\/www.docma.info\/wp-content\/uploads\/sites\/2\/2018\/12\/docmaheader2x.png"},"sameAs":["https:\/\/www.facebook.com\/docmamagazin","https:\/\/twitter.com\/docmamagazin","https:\/\/www.pinterest.com\/docmamagazine\/","https:\/\/www.youtube.com\/channel\/UCgY1T4VMfwjG5gDh4UZPrnw\/videos","http:\/\/vorschwarz.tumblr.com","https:\/\/www.instagram.com\/docmamagazin\/"]},"sourceOrganization":{"@id":"#Publisher"},"copyrightHolder":{"@id":"#Publisher"},"mainEntityOfPage":{"@type":"WebPage","@id":"https:\/\/www.docma.info\/docma-artikel\/weiter-spielzeugwelten","breadcrumb":{"@id":"#Breadcrumb"}},"author":{"@type":"Person","name":"Christoph K\u00fcnne","url":"https:\/\/www.docma.info\/author\/ckuenne"},"image":{"@type":"ImageObject","url":"https:\/\/www.docma.info\/wp-content\/uploads\/sites\/2\/2014\/07\/MehrIllu.jpg","width":800,"height":533}}

Zeig mehr

Christoph Künne

Christoph Künne ist Mitbegründer, Chefredakteur und Verleger der DOCMA. Der studierte Kulturwissenschaftler fotografiert leidenschaftlich gerne Porträts und arbeitet seit 1991 mit Photoshop.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close