RSS

Tipp: Rauschen automatisch unterdrücken

Mit selbst konfigurierten Voreinstellungen brauchen Sie sich um die Rauschunterdrückug beim Bildimport in Lightroom nicht mehr zu kümmern.

Das Anwenden der Rauschunterdrückung kann bei Hunderten Fotos enorm zeitintensiv sein. Besser wäre es, je nach ISO-Wert schon beim Import automatisch einen zuvor definierten Rauschunterdrückungswert zuweisen zu können. Diese Funktion müssen Sie zuerst unter „Bearbeiten?>?Voreinstellungen?>?Vorgaben?> Standardeinstellungen an Seriennummer bzw. ISO-Wert der Kamera ausrichten“ aktivieren. Dann fotografieren Sie eine beliebige Szene mit allen verfügbaren ISO-Werten und importieren die Bilder ohne Vorgabe in Lightroom. Im „Entwickeln“-Modul aktivieren Sie die 100?%-Ansicht, um das Rauschen erkennen zu können. Stellen Sie nun nacheinander bei jedem Bild in der „Details“-Palette den notwendigen Wert bei der Rauschunterdrückung ein und klicken Sie anschließend jeweils auf „Entwickeln?>?Standardeinstellungen festlegen?…“ und „Auf aktuelle Einstellungen aktualisieren“. Alternativ dazu halten Sie die Alt-Taste gedrückt und klicken in der rechten Spalte auf „Standard festlegen?…“. Bei künftigen Importen brauchen Sie sich nun nicht mehr um die Rauschunterdrückung zu kümmern.

Dieser Tipp ist Teil des Artikels „Tipps & Tricks: Lightroom 3“, den Sie in der DOCMA-Ausgabe 43 finden. 
Blättern | Kaufen

Related Posts

Mitdiskutieren