Blog

Photoshop 2021: Probleme, Probleme, Probleme

Photoshop 2021: Probleme, Probleme, Probleme
Eine Fehlermeldung, die Photoshop-Anwender leider gerade häufiger sehen. Hintergrund-Stockfoto: fotodesign-jegg.de, Adobe Stock

Erst einmal möchte ich Ihnen allen an dieser Stelle ein frohes neues Jahr wünschen. Dass ich meinen ersten Blogbeitrag in diesem Jahr gleich dazu benutze, um wieder „Probleme zu wälzen“, hat einen einfachen Grund: Die aktuellen Probleme vieler Anwender von Photoshop 2021.

Sowohl per Mail als auch über Social-Media-Messenger erreichten mich über die Feiertage eine ganze Menge der immer wieder gleichen Fragen in leichten Abwandlungen: „Herr Giermann, was mache ich falsch und haben Sie einen Lösungsvorschlag für mich?“. 😉

Problem: 3D und CC-Bibliotheken

Eine schnell zu beantwortende Frage tauchte hier unter meinem Blogbeitrag zu Nasas 3D-Objekten auf. Das Problem: Per Adobe Stock in einer Bibliothek geladene 3D-Elemente werden ausgegraut angezeigt und können nicht benutzt werden. Das Problem hat jeder Anwender. Die Lösung: Gar nicht erst in einer CC-Bibliothek speichern und die 3D-Dateien direkt von der Adobe Stock-Seite herunterladen. Und am besten, wie ich unter dem Beitrag antwortete, die 3D-Funktionen von Photoshop am besten gleich vergessen. Zu lahm, zu viele Bugs und wahrscheinlich nicht mehr der Mühe wert, sich noch damit zu beschäftigen, da von Seiten Adobes schon lange nichts mehr bei den 3D-Funktionen gefixt oder gar verbessert wurde.

Problem: Die rote Farbüberlagerung beim Verstellen der Pinselgröße fehlt und Nik zi(c)kt

Hatte ich schon angesprochen: Ist ein bekanntes Problem, das jeden Anwender der aktuellen Version betrifft (mehr Info). Unter dem verlinkten Beitrag werden weitere Probleme mit den Nik-Filtern erwähnt (Pinselspitze nach Filteranwendung nicht mehr interaktiv veränderbar; Scrubby-Zoom geht nicht mehr …), die wahrscheinlich auf Probleme mit der GPU zurückzuführen sind. Womit wir zum nächsten Problem kommen:

Probleme mit der GPU-Unterstützung in Camera Raw und Photoshop

Auch das hatte ich schon mal hier auf dem Blog angesprochen (mehr Infos). Eine andere Lösung als das Abarbeiten der FAQ-Listen gibt es im Moment nicht.

Problem: „Der Vorgang konnte nicht ausgeführt werden, weil ein Programmfehler aufgetreten ist“

Über dieses Problem bin ich in verschiedenen Photoshop-Foren und -Gruppen als auch in meinen Nachrichten jetzt immer häufiger gestolpert. Als Mac-Anwender hatte ich bis jetzt das Glück, eigentlich keinerlei diesbezügliche Probleme zu haben. Meiner Vermutung nach lag es nahe, dass nur PC-Anwender betroffen sind. Aber Pustekuchen – heute erst traf der erste Hilfeschrei einer Mac-Anwenderin ein.

Und einige Leser beklagten, dass die im Heft vorgestellte Wasserfarben-Aktion nicht fehlerfrei durchläuft. Nanu – dabei hatte ich die doch extra getestet! Aber was soll ich sagen: Mit der aktuellen Photoshop-Version (2021) bricht die Aktion auch zwischendrin ab. Mal an einer beliebigen Stelle, mal durch einen Programmfehler. Das Umstellen auf Englisch (Wie das geht, erfahren Sie hier) half auch nix – sondern nur das Verwenden einer älteren Photoshop-Version (hier Photoshop 2020).

Lösungsvorschläge von Lesern für Leser

Photoshop 2021: Probleme, Probleme, Probleme
Programmfehler unbekannter Ursache häufen sich anscheinend in Photoshop 2021

Einige Lösungsvorschläge durch unsere Leser finden Sie übrigens unter diesem Blog-Beitrag Photoshop-2021: GPU-Probleme. Auf einige wäre ich nie gekommen, zumal auch die gesamte Redaktion auf Macs arbeitet: Dass zum Beispiel die Backup-Software Acronis True Image häufig zu Problemen mit Photoshop und Camera Raw führt. Zitat von Joachim Kaiser: „manchmal liegen die Probleme nicht bei Photoshop. Hat man Acronis TrueImage installiert, so sollte man darauf achten, dass dort Acitve Protection deaktiviert ist. So bei mir – alle haben gerätselt, ob etwas an meinem ganz neuen PC nicht richtig funktioniert. Aber es war tatsächlich Acronis.“

Falls Sie also ein Problem mit Photoshop hatten, aber eine Lösung gefunden haben, teilen Sie diese doch gerne unter diesem Beitrag mit. Gemeinsam kriegen wir so vielleicht die Probleme in den Griff, an denen nicht Adobe die Schuld trägt.

Ansonsten hilft leider im Moment oft nur, eine ältere Photoshop-Version zu benutzen. Am wenigsten Probleme macht derzeit wohl CC 2018. Nur dürfen Sie das nicht de-installiert haben – denn über die Creative Cloud-App können Sie nur die aktuelle Version (2021) und die Vorgängerversion (2020) installieren. Falls Sie wie ich bislang keine Probleme mit Photoshop 2020 und 2021 hatten: Herzlichen Glückwunsch und klopfen Sie schnell dreimal auf Holz! Vielleicht bleibt es dann ja so. 😉

Zeig mehr

Olaf Giermann

Sein Erstkontakt mit Photoshop erfolgte 2003 an der Uni, an der das Programm als reine Scanner-Software eingesetzt wurde. Inzwischen gilt Giermann sprichwörtlich als das »Photoshop-Lexikon« im deutschsprachigen Raum und teilt sein Wissen in DOCMA, in Video­kursen und in Seminaren.

Ähnliche Artikel

4 Kommentare

  1. Ein interessanter Hinweis erreicht mich über meine Facebook-Seite:
    “Habe eben deinen Artikel zu den Photoshop Problemen bei docma gelesen. Für die Fehlermeldung mit dem Programmfehler habe ich eine Lösung.
    Das problem tritt auf sobald ein Pixel durch einen Bug von Photoshop einen Wert bekommt den er eigentlich nicht haben kann, zum Beispiel 256,256,256 bei einem 8bit RGB Bild. Der Fehler tritt auf wenn man versucht besagten Pixel zu bearbeiten. An anderer Stelle im Bild passiert nichts, beim speichern oder bei Einstellungsebenen jedoch schon. Im Internet liest man davon man solle die Ebenen exportieren und danach wieder zusammensetzen. Aber es geht viel einfacher. Die problematische Ebene wählen und dann eine Tonwertkorrektur über das Menü wählen, also die destruktive Variante. Einfach bestätigen, nichts verschieben. Der böse Pixel wird dadurch wieder sanft in die möglichen Werte geschubst und man kann speichern und weiter an der Datei arbeiten.
    Lieber Gruß und gerne teile diesen Weg mit der Community
    Benno”

    Danke Benno, vielleicht hilft es jemandem, der speichern will und wegen dieses Problems nicht kann! 👍

  2. Nach ein paar Roundtrips LR –> PS –> LR funktioniert ein erneuter “Edit in” Aufruf von Photoshop nicht mehr. PS meldet: “could not open file because there is not enough room to display this document”. Nach Neustart von PS geht es dann erstmal wieder, bis dann bei einem der nächsten Aufrufe es wieder soweit ist. Ich sollte bemerkenn, dass ich das in PS bearbeitete Foto mit dem Schließen Button in der rechten, oberen Ecke des Fotos zurück an LR gebe und somit auch PS nicht jedesmal beende.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"