RSS

33-Megapixel-Kamera von Mamiya

Mamiya hat in den USA eine digitale Mittelformatkamera mit 33 Megapixeln Auflösung vorgestellt.

Noch vor der Marktreife der von Leica auf der Photokina angekündigten Mittelformatkamera S2 überrascht Mamiya mit einer für das Profisegment erstaunlich preiswerten digitalen Mittelformatkamera, die allerdings vorerst nur in den USA erhältlich ist. Die DL33 ist eine Kombination aus dem Mamiya 645AFD III-Kamerasystem mit verbesserten Autofokusmotor und dem 33-Megapixel-Digitalrückteil Aptus-II 7 von Leaf.
Der Sensor des neuen Kamerasystems bietet mit 48mm x 36mm die doppelte Fläche des Sensors einer Vollformat-Spiegelreflexkamera. Er soll einen Dynamikumfang 12 Blendenstufen und einen Empfindlichkeitsbereich von 50?800 ermöglichen. Das Digitalrückteil liefert Raw-Bilder mit 67 Mb Größe, die in JPEGS und 8- oder 16-bit-Tiff-Dateien konvertiert werden  können. Diese Datenmengen können nur bei Verwendung der besten derzeit erhältlichen CF-Karten mit vernünftiger Performance gespeichert weerden. Alternativ lassen sich die Aufnahmen direkt per Firewire-Kabel auf einen Computer laden.
Von April bis Mai 2009 liefert Mamiya die DL33 ohne Aufpreis mit einem 55mm- oder 150mm- Objektiv aus. Der Kaufpreis beträgt 19999 USD. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Mamiya.

Mitdiskutieren