RSS

CorelDRAW Graphics Suite X6

Die neue Version des Grafikpaketes von Corel unterstützt OpenType-Schriften, arbeitet als 64-Bit-System mit Mehrkernprozessoren zusammen und kommt mit überarbeiteten Funktionen für Farbharmonien und Layout.

Corel stellt mit der Graphics Suite X6 die neueste Version seines Grafikpakets vor. Bei der Weiterentwicklung wurde laut Corel besonders auf neue Gestaltungsmöglichkeiten für die Nutzer geachtet. So weist die Suite ein komplett überarbeitetes Typografiemodul, neue Farbstile und Farbharmonien sowie leistungsstarke neue Formhilfsmittel auf. Corel verspricht einen verbesserten Workflow und eine höhere Arbeitsgeschwindigkeit.


Die wichtigsten Neuerungen und die Bestandteile (Anbieter
angaben)


Fortgeschrittene OpenType®-Unterstützung
: Mit kontextuellen und stilistischen Alternativen, Ligaturen, Ornamenten, Zierbuchstaben und weiteren OpenType®-Typografiefunktionen lassen sich ansprechende Texte erstellen.
Neue benutzerdefinierbare Farbharmonien: Werden mehrere Farbstile zu einer Harmonie kombiniert, lassen sich Farben gesamthaft ändern. Zudem können Farben und Farbtöne analysiert und komplementäre Farbschemen erstellt werden.
Neue native Unterstützung von 64-Bit-Prosessoren und erweiterter Support von Mehrkernprozessoren: Dateien können bis zu 50 Prozent schneller verarbeitet werden.
Neue Form-Hilfsmittel: Die vier Form-Hilfsmittel Verschmieren, Wirbel, Heranziehen und Zurückweisen erweitern die kreativen Objektbearbeitungsmöglichkeiten.
Neues Stilmodul und neues Andockfenster Objektstile: Formatierungen können schneller durchgeführt und Stile einfacher erstellt, angewendet und verwaltet werden, so dass eine durchgängige Formatierung mehrerer Objekte gewährleistet ist.
Neuer Corel® Website Creator™ X6: Ein „Site Wizard“, Vorlagen, Drag-and-Drop-Funktionen und die Unterstützung von XHTML, CSS, JavaScript und XML ermöglichen eine mühelos Erstellung und Verwaltung von Webseiten.
Neue intelligente Schneidefunktion: Beim Entfernen unerwünschter Bereiche in Fotos kann auch direkt das Seitenverhältnis angepasst werden.
Verbesserte Seitenlayout-Funktionen: Die neue Hauptebenen-Funktion, die Ausrichtungslinien und die interaktiven Rahmen vereinfachen die Gestaltung von Layouts.
Neu gestaltetes Andockfenster Objekteigenschaften: Da über ein einziges Andockfenster auf alle Objekteinstellungen zugegriffen werden kann, lässt sich bei der Feinabstimmung der Designs viel Zeit einsparen.

Bestandteile der Graphics X6 Suite

CorelDRAW X6: eine intuitive Anwendung für Vektorillustration und Seitenlayout
Corel PHOTO-PAINT X6: ein professionelles Bildbearbeitungsprogramm
Corel PowerTRACE X6: ein Dienstprogramm zur schnellen und präzisen Umwandlung von Bitmaps in bearbeitbare Vektorgrafiken
Corel CONNECT: Ganzseitenbrowser zum Durchsuchen digitaler Inhalte der Suite – sei es auf dem Computer, im lokalen Netzwerk oder einer DVD – sowie von Bilddatenbanken wie iStockPhoto und Fotolia
Corel CAPTURE X6: ein einfaches 1-Klick-Dienstprogramm zur Erfassung des Bildschirms
Corel Website Creator™ X6: ein leistungsstarkes neues Do-it-yourself-Webdesignprogramm
Zudem enthält die Suite 10000 Cliparts und Bilder, 1000 neue hochauflösende Digitalfotos, 1000 OpenType-Schriften (inklusive Helvetica und anderer Premium-Schriften), 2000 Fahrzeugvorlagen, 350 professionell gestaltete Vorlagen sowie 800 Rahmen und Muster. Darüber hinaus werden zukünftig weitere Inhalte und Funktionen bereitgestellt. In der Box-Version der CorelDRAW Graphics Suite X6 ist zudem ein gebundenes, farbiges Handbuch enthalten, das den Nutzern aller Kenntnisstufen den Einstieg in die Suite vereinfacht.
Eine umfassende Liste aller Komponenten der CorelDRAW Graphics Suite X6 sowie eine voll funktionsfähige Testversion zum Herunterladen gibt es auf den Internetseiten von Corel.
Die Softwaresammlung ist in Deutscher Sprache als Download- und als Box-Version für 630 Euro erhältlich. Das Upgrade kostet 320 Euro.

Related Posts

Mitdiskutieren