tamron_17-70mm
Technik

Sony überarbeitet α7R III und α7R IV

Sony überarbeitet α7R III und α7R IV

Überraschend hat Sony die hoch auflösenden Kameras α7R III und α7R IV überarbeitet und präsentiert beide auf der Sony-Website als neue Modelle.

Viel hat sich bei den Kameras nicht geändert, doch wenn der Preis gleich bleiben sollte, lohnt es sich, beim Kauf auf den Zusatz A in der Modellbezeichnung zu achten: Die neuen Modelle heißen ILCE-7RM3A und ILCE-7RM4A. Ein relevanter Vorteil liegt vor allem in dem verbesserten Display, dessen Auflösung von 1,44 Millionen Bildpunkten auf 2,36 Millionen Punkte erhöht wurde. Dadurch verkürzt sich die Zahl der Aufnahmen mit einer Akkuladung bei der α7R III von 650 auf 640 Aufnahmen und bei der α7R IV von 660 auf 650. Außerdem hat die ILCE-7RM3A jetzt einen USB-C-3.2-Anschluss bekommen, wie bereits die ILCE-7RM4 in hatte. Die ILCE-7RM3 war nur mit einem langsameren USB-C-3.1-Ausgang ausgestattet. Die dritte Neuerung, der fehlende SONY-Schriftzug auf dem Klappdisplay, ist sehr subtil und womöglich das einzige Unterscheidungsmerkmal, da sich die Typbezeichnung an der Kamerafront nicht ändert.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"