Das Bildbearbeitungspaket für Urlaubsfotos
DOCMA abonnieren und Prämie wählen!
Fotokurse -10%
DOCMA, ein Heft gratis.
Das Bildbearbeitungspaket für Urlaubsfotos
Technik

Petzval 55 mm f/1.7 MKII für spiegellose Systemkameras

Petzval 55 mm f/1.7 MKII für spiegellose Systemkameras

Lomography präsentiert mit dem Petzval 55 mm f/1.7 MKII eine Neuauflage des 2013 veröffentlichten Petzval-Porträtobjektivs speziell für spiegellose Vollformatkameras von Canon, Nikon und Sony. Das Hauptmerkmal des rein manuell zu fokussierenden Effekt-Objektivs ist – wie bei dem Original von Joseph Petzval aus dem Jahr 1840 – sein charakteristisches, verwirbeltes Bokeh. Es bietet einen Lichtstärke von f/1,7 und 55 Millimeter Brennweite sowie die Möglichkeit, zusätzlich zur stufenlosen Irisblende Waterhouse-Steckblenden für besondere Bokeh-Effekte einzusetzen. Vier solcher Steckblenden sind im Lieferunfang enthalten.

Laut Lomography sorgt das verbesserte Objektivdesign bei kleinen Blendenöffnungen (bis 22) für klare, kontrastreiche Bilder sowie bei größeren Blendenöffnungen für einen nahezu malerischen Effekt. Mit dem Bokeh-Control-Ring können Fotografen zudem aus sieben verschiedenen Bokeh-Levels wählen. Der gedämpfte Fokusring und die stufenlose Blende ermöglichen es, beim Filmen die Schärfe nachzuführen und die Helligkeit fließend anzupassen.

Das Petzval 55 mm f/1.7 MKII wird mit  Sony-E-, Canon-RF- und Nikon-Z-Bajonett ab Juli/August 2019 in jeweils drei Gehäuseausführungen erhältlich sein. Neben der einfachen Messing-Version für 449 Euro wird die New Petzval 55 mm f/1.7 auch in einer schwarz lackierten Messing-Variante für 499 Euro und in einer Aluminium-Version mit mattschwarzer Oberfläche für 399 Euro angeboten. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Lomography.

Petzval 55 mm f/1.7 MKII für spiegellose Systemkameras
Petzval 55 mm f/1.7 MKII für spiegellose Systemkameras


Pressemitteilung von Lomography

Lomography stellt die erste Petzval Art Lens für spiegellose Vollformatkameras mit Canon-RF-, Nikon-Z- und Sony-E-Bajonett vor!

Die erste Petzval Art Lens speziell für Vollformatkameras ist da – die New Petzval 55 mm f/1.7! Hier erfahrt ihr, was das Besondere an diesem Objektiv ist.

  • Kompatibel mit spiegellosen Sony-E-, Canon-RF-, oder Nikon-Z-Vollformatkameras
  • Ein Tribut an Joseph Petzvals erstes Porträt-Objektiv von 1840
  • Wunderbar wirbelige Bokeh-Effekte, die du mit dem eigens dafür vorgesehenen Bokeh-Control-Ring anpassen kannst
  • Maximale Blendenöffnung von f/1.7
  • 55-mm-Brennweite, damit du noch näher an deine Motive herangehen kannst
  • Doppelblendensystem: Verwende die stufenlose Irisblende mit 8 Blendenlamellen und zusätzlich das Waterhouse-Steckblenden-System für besondere Bokeh-Effekte
  • Fokusring mit Dämpfung für akkurates, manuelles Fokussieren
  • Perfekt für Videographen
  • Erhältlich in einer klassischen Messing-Version im Vintage-Look oder in einer modernen Aluminium-Variante

Die erste Petzval Art Lens für spiegellose Vollformatkameras

Sie ist in mattiertem Messing, schwarz bemaltem Messing oder in schwarz eloxiertem Aluminium erhältlich. Das Objektiv kommt mit Canon-RF-, Nikon-Z- oder Sony-E-Bajonett und verfügt über einen stufenlosen Bokeh-Control-Ring und ein Doppelblendensystem. Damit eröffnet es dir ungeahnte kreative Möglichkeiten für deine Fotos und Videos.

Ein Tribut an Joseph Petzvals erstes Porträt-Objektiv von 1840

Seine Kenntnisse über Optiken stellte Joseph Petzval 1840 unter Beweis, als er das legendäre Petzval Porträt-Objektiv schuf. Dieses Objektiv mit seinen wirbeligen Bokeh-Effekten war das erste Porträt-Objektiv seiner Art und prägte die Ästhetik des gesamten 19. Jahrhunderts. 2013 veröffentlichte Lomography eine Neuauflage für SLR-Kameras. Heute, 6 Jahre nach der Veröffentlichung unserer legendären Neuauflage, präsentieren wir euch das Petzval 55 mm f/1.7 für spiegellose Kameras.

Darf es mit oder ohne Bokeh sein?

Anders als andere moderne Objektive wurde bei der Petzval 55 mm f/1.7 nicht versucht, die für höhere Kontraste verantwortliche Bildfeldkrümmung zu minimieren. Dadurch erhält man trotz wirbeligen Bokeh-Effekten kristallklare Aufnahmen. Das verbesserte Design mit einer maximalen Blendenöffnung von f/1.7 sorgt bei kleinen Blendenöffnungen für klare, kontrastreiche Bilder; bei größeren Blendenöffnungen erzielt man damit einen sanften, fast schon malerischen Effekt. Für noch mehr gestalterische Freiheiten haben wir das Objektiv mit einem Bokeh-Control-Ring ausgestattet, der es dir ermöglicht, aus sieben verschiedenen Bokeh-Levels auszuwählen.

Grenzenlose kreative Möglichkeiten dank dem Doppelblendensystem

Verleihe deinen Fotos mit der Petzval 55 mm f/1.7 und ihrem Doppelblendensystem einen persönlichen An-strich. Mit der stufenlosen Aperturblende wechselst du blitzschnell zwischen den einzelnen Blendeneinstellungen. Für außergewöhnliche Bokeh-Effekte kannst du zusätzlich noch das Waterhouse-System nutzen. Die im Lieferumfang enthaltenen Steckblenden sorgen mit ihren speziell geformten Blendenöffnungen für ganz besondere Bokeh-Effekte.

Ein neuer Favorit für Videographen

Bei der Gestaltung der Petzval 55 mm f/1.7 war es uns wichtig, dass sie sich auch für das Aufnehmen von Videos mit all den aktuellen spiegellosen Kameras da draußen eignet. Der präzise Fokusring und die stufenlose Blende ermöglichen es dir, während dem Filmen ganz einfach den Fokus und die Blendenöffnunug anzupassen. Somit eignet sich die Petzval 55 mm f/1.7 perfekt für deine Sammlung an Film-Objektiven.

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close