calibrite-pbpromo-de_970x250
Technik

Lichtstarkes Super-Weitwinkelobjektiv für die LUMIX S-Serie: LUMIX S 18mm F1.8

Lichtstarkes Super-Weitwinkelobjektiv für die LUMIX S-Serie: LUMIX S 18mm F1.8

Panasonic erweitert mit dem LUMIX S 18mm F1.8 sein Objektivangebot für die Panasonic Vollformatkameras der S-Serie um die fünfte Festbrennweite mit der Lichtstärke von F/1,8. Die Lumix S-Vollformat-Serie mit L-Bajonett umfasst damit die Brennweiten 18, 24, 35, 50 und 85 Millimeter. Das neue Objektiv bietet einen großen Bildwinkel von 100° und eignet sich für die Landschafts-, Architektur- und Street-, aber auch die Astro-Fotografie. Dank der Unterdrückung von Focus Breathing und einer Mikroschritt-Blendensteuerung für sanfte Belichtungsvariation eignet es sich auch für Videoaufnahmen.

Das optische System des 340 Gramm schweren LUMIX S 18mm F1.8 besteht aus dreizehn Linsenelementen in zwölf Gruppen, darunter drei asphärische Linsen, drei ED-Linsen (Extra-Low Dispersion), eine UED-Linse (Ultra Extra-Low Dispersion) und eine UHR-Linse (Ultra High Refractive Index). Die asphärischen Linsen sorgen für eine hohe Abbildungsleistung, die ED-Linsen unterdrücken die chromatische Aberration. Eine kreisförmige Blendenöffnung aus 9 Blenden­lamellen soll für ein schönes Bokeh sorgen.

Das LUMIX S 18mm F1.8 arbeitet geräuschlos mit dem schnellen Kontrast-AF-System der LUMIX-S-Kameras zusammen. Beim manuellen Fokussieren lässt sich die Schärfe wahlweise nicht-linear, also abhängig von der Drehgeschwindigkeit des Fokussierrings, oder linear, also streng analog zum Drehwinkel des Fokussierrings, verstellen. Der Grad der Fokusverschiebung kann in Abhängigkeit vom Drehwinkel gewählt werden, um den gewünschten Fokussiercharakter zu ermöglichen. Ob der Fokusring nicht-linear oder linar anspricht und wieviel Grad Drehung nötig sind, um den gesamten Schärfebereich zu durchfahren, wird in der Kamera eingestellt. Die Naheinstelldistanz beträgt 18 cm.

Alle Vertreter der S-Serie bieten die gleiche Abbildungsleistung sowie die gleiche Größe und Position der Bedienelemente, ein 67-Millimeter-Filtergewinde und eine staub- und spritzwassergeschützte Konstruktion. Auch der Schwerpunkt ist nahezu identisch.

Das LUMIX S 18mm F1.8 ist ab sofort für 899 Euro (UVP) erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Panasonic.

Technische Daten LUMIX S 18mm F1.8

Objektivkonstruktion13 Linsenelemente in 12 Gruppen
(3 asphärische Linsen, 1 UED-Linse, 3 ED-Linsen, 1 UHR-Linse)
BajonettL-Bajonett
Optischer Bildstabilisatornein
Brennweite18 mm
Blendentyp9 Blenden, kreisförmig
Maximale BlendenöffnungF1,8
Minimale BlendenöffnungF16
Nächste Fokussierentfernung0,18 m
Maximale Vergrößerung0,2x
Diagonaler Bildwinkel100°
Staub- und Spritzwasserschutzja
Betriebstemperatur empfohlen–10°C bis +40°C
FiltergrößeØ 67 mm
Max. Durchmesser73,6 mm
Gesamtlänge82 mm von der Vorderlinse bis zur Bajonettfläche
Gewichtca. 340 g netto
StandardzubehörGegenlichtblende, Objektivdeckel, Rückdeckel
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"