black-week-2018_ankuendigung
What is left

Shopsystem portraitbox mit Rechnungsstellung und Newsletterversand

portraitbox_laptop_angebote_rechnungen_1200pxDas Onlineshop-System portraitbox für Fotografen und Fotostudios wurde um neue Funktionen erweitert, die das Tagesgeschäft von Fotografen erleichtern. Mit der neuen Kundenverwaltung können Studios ihre komplette Rechnungsstellung direkt aus der portraitbox heraus vornehmen. Ein Newsletter-System eröffnet zudem neue Möglichkeiten für den Dialog mit Bestands- und Neukunden.

Ab sofort lassen sich in der portraitbox-Kundenverwaltung mit wenigen Klicks Angebote und Rechnungen im individuell anpassbaren Design erstellen. Die Daten werden direkt aus der Kundenverwaltung übernommen.

Aus einem Angebot lässt sich nach Abschluss des Auftrags die entsprechende Rechnung generieren. Auch ein kurzfristig benötigter Barbeleg, etwa für ein spontan durchgeführtes Bewerbungs- oder Passfoto-Shooting, kann jederzeit erstellt werden. Rechnungen und Angebote lassen sich je nach Bedarf sofort per E-Mail versenden oder ausdrucken.

Für viele Fotografen sind regelmäßige E-Mail-Newsletter eine sinnvolle Marketing-Maßnahme – etwa für Sonderaktionen, saisonale Angebote und Foto-Geschenkideen oder die Präsentation von Referenzprojekten. Die neue portraitbox-Version beinhaltet ein professionelles E-Mail-Marketing-System, mit dem Fotografen ihre eigenen, individuellen Newsletter gestalten und entweder sofort oder zu einem geplanten Zeitpunkt versenden können.

Mit der aktualisierten Version von portraitbox verfügt das System außerdem über ein umfassendes Online-Handbuch, das unter www.portraitbox.com/handbuch abrufbar ist. Darüber hinaus wurden Verbesserungen im Admin-Bereich vorgenommen. Fotografen haben nun unter anderem die Möglichkeit, einen integrierten Kalender für ihre Terminplanung zu nutzen.

portraitbox wird vom Anbieter als Service gehostet. Das Update ist automatisch verfügbar. Weitere Informationen über portraitbox finden Sie hier.

Zeig mehr
black-week-2018_ankuendigung

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Schreibe einen Kommentar

Close