tamron_17-70mm
Software

März-Update für Creative Cloud – Photoshop läuft nativ auf Computern mit M1-Chip

Adobe hat wieder Updates für eine Reihe von Creative-Cloud-Anwendungen veröffentlicht, darunter auch Photoshop und Camera Raw, was auf Computern mit M1-Chip besonders erfreulich ist.

März-Update für Creative Cloud – Photoshop läuft nativ auf Computern mit M1-Chip
Die Funktion „Super Auflösung“ in Camera Raw vervierfacht die Pixelanzahl eines Bildes. Sie ist auch für Lightroom und Lightroom Classic geplant.

Wer bereits einen Mac mit dem neuen M1-Chip besitzt, darf sich über eine deutlich gestiegene Arbeitsgeschwindigkeit von Photoshop freuen. Die aktuelle Version 22.3.0 ist die erste, die nativ auf dem M1-Prozessor läuft und damit dessen volles Potential ausnutzen kann. Zudem wurde in Camera Raw die Funktion „Details verbessern“ in „Raw-Details“ umbenannt und mit der Option „Super Auflösung“ ergänzt. Letztere verdoppelt die Bildauflösung durch einen kurzen Rechenprozess, so dass ein derart behandeltes Bild als DNG-Datei mit der vierfachen Pixelzahl gespeichert wird. Das ist beispielsweise dann von Vorteil, wenn ein Bildausschnitt vergrößert gedruckt werden soll. Beide Funktionen, die unter dem Menüpunkt „verbessern“ zu finden sind, basieren auf Maschinellem Lernen. Unterstützt werden Raw-Dateien von Kameras mit Bayer-Sensoren (Canon, Nikon, Sony und andere) und Fujifilm X-Trans-Sensoren.

Mehr zu den Neuerungen in Photoshop und Camera Raw erfahren Sie im Adobe-Blog. Die Anwendung der Bildverbesserung in Camera Raw ist auf den Hilfe-Seiten von Adobe beschrieben.

Im Zuge der März-Updates hat Adobe außerdem mit der Versionshistorie für Cloud-Dokumente und dem Online-Zugriff auf Cloud-Dokumente zwei neue Funktionen für Photoshop für iPad veröffentlicht. Mehr dazu finden Sie hier und im Adobe-Blog.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"