RSS

Freistellen mit Künstlicher Intelligenz

Freistellen mit Künstlicher Intelligenz

Freistellen mit Künstlicher Intelligenz

Adobe demonstriert in einem aktuellen Vorschauvideo, dass sich Freistellaufgaben in Photoshop bald mit der Unterstützung künstlicher Intelligenz viel leichter erledigen lassen als bisher. Ohne Nacharbeiten wird es zwar auch dann nicht gehen, aber das Erzeugen der ersten Auswahl, die den Hintergrund maskiert, schafft die neue Funktion namens „Select Subject“ erstaunlich gut – und das mit einem einzigen Klick. Selbst dann, wenn mehrere Objekte in einem Bild freigestellt werden sollen. Bei einem sehr inhomogenen Hintergund ist das mit aktuellen Werkzeugen unmöglich zu schaffen.

Das neue Werkzeug basiert auf „Adobe Sensei“, einer Technologie für Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, die von Adobe entwickelt wurde. Wann mit einem entsprechenden Photoshop CC-Update zu rechnen ist, lässt Adobe allerdings noch offen.

  1. lacieblue

    „…viel leichter erledigen lassen als bisher…“ wohl eher nicht. Lassen wir mal die Kirche im Dorf. DAS funktioniert halbwegs an den Beispielbildern, die ohnehin sehr einfach freizustellen wären.

    Die „KI“ spart vielleicht ein zwei Klicks ein…in der Summe ein paar Sekunden – ob das wirklich innovativ ist?

  2. magicpen

    Vielen Dank, lacieblue. Auf allen Demos zum Freistellen mit „KI“ ist Bildmaterial zu sehen, dass ein halbwegs erfahrner Grafiker in Kürze mit wenigen Klicks händisch freistellt. Ich bin gespannt, wenn die Funktion endgültig implementiert ist und ich sie mal über wirklich schwierige Bilder laufen lasse. 😉

Mitdiskutieren