Software

Duden Korrektor CC 18 für InDesign und InCopy mit neuen Funktionen erhältlich

Das Unternehmen EPC Consulting und Software GmbH, das schon seit längerem die in InDesign und InCopy integrierte Duden-Einzelwortprüfung und Silbentrennung bereitstellt, hat eine neue Version der kostenpflichtigen Zusatzsoftware „Duden Korrektor“ veröffentlicht, die auf den neuesten technischen und linguistischen Stand gebracht wurde und neue Funktionen bietet. Der Duden Korrektor CC 18 erweitert wie bisher die Funktionen der integrierten Rechtschreibprüfung um eine Grammatik-, Zeichensetzungs- und Stil-Prüfung auf Basis der Dudenwerke. Zudem bietet er einen Thesaurus zur leichten Suche von Synonymen. Der Duden Korrektor arbeitet sowohl mit der Dynamischen als auch mit der manuellen Rechtschreibprüfung von InDesign zusammen.

Duden Korrektor CC 18 für InDesign und InCopy mit neuen Funktionen erhältlich
Die Prüfeinstellungen des Duden Korrektors ergänzen die InDesign-Voreinstellungen in den Bereichen Wörterbuch/Silbentrennung und Rechtschreibung.

Was der Duden Korrektor alles bei der Rechtschreib- und Grammatikprüfung berücksichtigen soll, lässt sich in den InDesign-Voreinstellungen festlegen. Diese können sowohl über das Menü »InDesign > Voreinstellungen« als auch über das Menü »Duden > Optionen« angesteuert werden.

Duden Korrektor CC 18 für InDesign und InCopy mit neuen Funktionen erhältlich
Hier wird nach einem Synonym für Monitor gesucht. Der häufig synonym verwendete Begriff Display fehlt leider.

Um Synonyme zu beliebigen Wörtern in einem Dokument zu finden, genügt es, mit der rechten Maustaste in ein Wort zu klicken. In dem sich öffnenden Kontextmenü erscheinen, sobald man den Eintrag »Duden Thesaurus« ansteuert, eine Reihe von mehr oder weniger geeigneten Vorschlägen. Nicht alle ergeben immer einen Sinn, da der Duden den Kontext, in dem das zu ersetzende Wort steht, nicht erkennt. Die Funktion taugt aber sicher dazu, bei der Suche nach einem bedeutungsgleichen Wort zu helfen.

Duden Korrektor CC 18 für InDesign und InCopy mit neuen Funktionen erhältlich

Zu den weiteren Neuerungen gehört, dass Anwender verschiedene Korrekturprofile anlegen können, um die Arbeit an unterschiedlichen Texttypen – etwa für verschiedene Kunden oder Projekte – zu erleichtern. In den Profilen lassen sich Prüfeinstellungen und Benutzerwörterbücher beliebig festlegen. Vor der Korrektur ist lediglich über das Menü »Duden« das zum aktuellen Dokument passende Profil auszuwählen. Allerdings ist das Anlegen von Korrekturprofilen nicht ganz trivial. Dazu muss die Konfigurationsdatei, die im XML-Format auf dem Rechner gespeichert ist, zunächst modifiziert und dann als separate Version unter einem aussagefähigen Namen gespeichert werden. Für jedes Korrekturprofil, das im »Duden«-Menü zu finden sein soll, muss zuvor eine eigene Konfigurationsdatei erzeugt und gespeichert werden (Wie das geht, ist in der Duden-Hilfe beschrieben.)

In der Konfigurationsdatei des Duden Korrektor 18 lassen sich jetzt für Absatzformate und sogar für Absatzformatgruppen beliebige Korrekturen ausschließen. Ein Beispiel: Es ist möglich, für eine Absatzformatgruppe namens »Überschriften« (und damit für alle darin enthaltenen Absatzformate) festzulegen, dass der Duden Korrektor nicht jedes Mal auf das fehlende Satzschlusszeichen in der Überschrift hinweisen soll.

Duden Korrektor CC 18 für InDesign und InCopy mit neuen Funktionen erhältlich

Auch bei den InDesign-Absatzformaten lassen sich individuelle Duden-Optionen festlegen, wenn auch nur zwei Grammatikoptionen: »Ignoriere Kleinschreibung am Satzanfang« und »ignoriere fehlendes Satzendezeichen« (beispielsweise bei Überschrift-Formaten).

Wie bei jeder neuen Version des Duden Korrektor hat EPC das Lexikon aktualisiert und die Rechtschreib- und Grammatikprüfung weiter verbessert. Unter anderem werden nun noch mehr überflüssige Kommas in Sätzen gefunden und als Fehler markiert.

Um alle Funktionen sinnvoll zu nutzen, empfiehlt es sich unbedingt, die über das »Duden-Menü« zugängliche »Hilfe« zu lesen.

Der Duden Korrektor CC 18 kann unter www.epc.de heruntergeladen und 30 Tage lang kostenlos getestet werden. Die Einzellizenz kostet 135,66 € und ist direkt bei EPC erhältlich. Der Preis für das direkte Upgrade von Version 17 beträgt 27,13 €, das Upgrade von Version 16 auf Version 18 kostet 54,26 €.


Hintergrundinformation: Das Bibliographische Institut, der Verlag hinter der Marke Duden, hat sich 2013 entschieden, die eigenständige Entwicklung und den Vertrieb von Korrektursoftware einzustellen und den Bereich Duden-Sprachtechnologie zu schließen. Die EPC Consulting und Software GmbH hat mit ehemaligen Mitarbeitern der Duden-Sprachtechnologie die Weiterentwicklung und Pflege der Korrektursoftware des Dudenverlags übernommen. Die sprachlichen Inhalte des Programms entsprechen den Dudenwerken und werden von der Dudenredaktion erstellt und gepflegt. Die technische Umsetzung, die Wartung und den Vertrieb übernimmt EPC.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"