RSS

Corel PaintShop Photo Pro X3 Ultimate

Corel schnürt ein neues Grafikpaket aus PaintShop Photo Pro X3 und drei weiteren Anwendungen für Webdesign, Fotoeffekte und digitales Malen.

Corel hat mit PaintShop Photo Pro X3 Ultimate eine neue Softwaresammlung rund um die Bildbearbeitung vorgestellt. Die neue Ultimate-Edition umfasst die neueste, kürzlich aktualisierte Version von PaintShop Photo Pro X3 sowie die Incomedia WebSite X5 Special Edition für Webdesign, die Corel KPT Collection für Fotoeffekte und die Malsoftware Painter Essentials 4. In der Box-Version liefert Corel zudem ein gedrucktes Handbuch  von PaintShop Photo Pro mit.
In dem Paket sind mehr als 1.400 Vorlagen und Optionen enthalten, mit denen in wenigen Schritten eigene Webites und Blogs ? inklusive Podcasts und Videocasts  ? erstellt werden können. Darüber hinaus bietet die Sammlung Funktionen zur Verwaltung von Bildern, für das Foto-Sharing, das Erstellen von Sicherheitskopien und zur Gestaltung von Diashows mit HD-Videos.
Die in der Ultimate-Edition enthaltene Version X3.2 von PaintShop Photo Pro bietet laut Corel viele Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen. Zu den neuen Werkzeugen gehören neben dem Verwalter und Project Creator unter anderem die Intelligente Carving-Funktion, der RAW-Editor und die Objektextrahierung.
Mit den 24 ?Kai?s Power Tools?-Plugin-Filter in der Corel KPT Collection erhalten Anwender ein umfassendes Set von Werkzeugen für kreative Effekte.
Corel Painter Essentials 4 eignet sich zum wirklichkeitsgetreuen digitalen Malen, Zeichnen und Skizzieren. Darüber hinaus bietet das Programm die Möglichkeit, ein Bild automatisch in ein Gemälde zu verwandeln.
Corel PaintShop Photo Pro X3 kostet 89,00 Euro. Das Upgrade von verschiedenen anderen Corel-Programmen (Corel Paint Shop Pro X, Corel Paint Shop Pro Photo XI oder höher, Corel PaintShop Photo Express 2010, Corel Digital Studio 2010) ist für 69 Euro erhältlich. Registrierte Besitzer von PaintShop Photo Pro X3 können zum Vorzugspreis von 29 Euro auf Ultimate upgraden.
Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Corel.

Mitdiskutieren