RSS

VirtualBox auch für Leopard

Die Betaversion der kostenlosen Open Source Virtualisierungssoftware VirtualBox ermöglicht den Betrieb von Windows und Linux auf Intel-Macs.

Der vor Kurzem von Sun übernommene deutsche Virtualisierungsspezialist Innotek hat die VirtualBox in der Betaversion an OSX Leopard angepasst. VirtualBox ist eine allgemein einsatzfähige Virtualisierungslösung für x86-Hardware, die für Server, Desktops und im Embedded-Bereich gleichermaßen geeignet ist. Mit der Open Source-Software in der aktuellen Beta 3 ist es u.a. möglich, auf einem Intel Mac unter OSX 10.5 einen Windows- oder Linux-Rechner zu simulieren und entsprechende Software zu testen oder damit zu arbeiten. Im Gegensatz zu kommerziellen Lösungen wie VMWare oder Virtual PC ist der Quellcode frei zugänglich.
Weitere Informationen sowie die entsprechenden Downloadlinks finden Sie auf den englischsprachigen  Internetseiten zu VirtualBox.

Mitdiskutieren