RSS

Photoshop-Tipp: Neuerungen abschalten

In Photoshop CC gibt es gegen­über den alten CS-Versionen inzwischen eine ganze Menge an wirklich sehr praktischen Neuerungen und Detail­verbesserungen. Aber nicht alle Änderungen sind gelungen oder erwünscht. Manche sind noch nicht ganz ausgereift. Wir zeigen Ihnen deshalb in der neuen DOCMA-Ausgabe 82, wie Sie Neuerungen abschalten beziehungsweise einige der möglichen Stören­friede los­werden oder umschiffen können.

Photoshop-Tipp: Neuerungen abschaltenReparaturpinsel-Algorithmus

Anno dazumal mit Photoshop 7 hatte Adobe den Retusche-Alltag revolutioniert. Der »Reparatur-Pinsel« war und ist eine Sensation, denn er gleicht auf beinahe magische Weise den aufgenommenen Quellbereich an die Zielstelle an. In einem CC-Update wurde die Funktionalität des »Reparatur-Pinsels« ziemlich aufgebohrt. Anfänglich gab es dabei ärgerliche Bugs, die inzwischen glücklicherweise behoben wurden. Die neue Werkzeug-Option »Diffusion« erlaubt es dem Anwender, selbst Einfluss auf die Verrechnung von Quelle und Ziel zu nehmen. Wer diese Optionen zu kompliziert findet, und mit dem früherem Verhalten zufrieden war, kann den alten Modus über »Voreinstellungen > Werkzeuge > Alten Reparaturalgorithmus für Reparaturpinsel verwenden« aktivieren.

 


Weitere Tipps zum Abschalten unerwünschter Neuerungen finden Sie in der neuen DOCMA 82 (Ausgabe Mai/Juni 2018).


 

 

Photoshop-Tipp: Neuerungen abschaltenDas DOCMA-Heft bekommen Sie im gut sortierten Zeitschriftenhandel, an Bahnhöfen und Flughäfen sowie bei uns im DOCMA-Shop. Dort (und nur dort) können Sie zwischen der ePaper-Ausgabe und dem gedruckten Heft wählen. Jetzt gibt es auch beides zusammen im Kombi-Abo.

Hier können Sie ganz einfach herausfinden, wo das Heft in Ihrer Nähe vorrätig ist.

 

 

 

 

Mitdiskutieren