DOCMA Artikel

Bilder bearbeiten und ausgeben mit Adobe Bridge

Bilder bearbeiten und ausgeben mit Adobe Bridge
Bilder bearbeiten und ausgeben mit Adobe Bridge

In DOCMA 81 haben wir Ihnen die Vorteile und Nutzungs­möglichkeiten vorgestellt, die Adobe Bridge gegenüber katalog­basierten Lösungen wie Lightroom bietet. Im zweiten Teil, den Sie in DOCMA 82, finden, lernen Sie die Möglichkeiten kennen, Bilder per Bridge zu bearbeiten und auszugeben.

Bilder bearbeiten und ausgeben mit Adobe BridgeBridge kann tatsächlich jeder als einen reinen Bildbetrachter kostenlos nutzen. Zusätzliche Bildbearbeitungsfunktionen stehen jedoch nur Photoshop-Anwendern zur Verfügung. Sie müssen also eine Kaufversion von mindestens Photoshop CS6 oder eine Abo-Lizenz von Photoshop CC besitzen. Falls etwas nicht wie vorgesehen funktioniert, kontrollieren Sie, ob in den »Voreinstellungen« die »Startskripte« (a) aktiviert sind. Setzen Sie gegebenenfalls Bridge mit einem Programm-Neustart bei gehaltener »Strg/Cmd-Alt-Taste« zurück.

Exportieren und Konvertieren mit dem Bildprozessor

Über »Werkzeuge > Photoshop > Bildprozessor« (a) können Sie direkt aus Bridge heraus den gleichnamigen Dialog aufrufen, um zuvor in Bridge markierte Bilder zu verarbeiten. Die Option »Erstes Bild öffnen, um Einstellungen anzuwenden« (b), bietet die Möglichkeit, das erste Bild einer Serie zu öffnen, dessen Bildgröße zu ändern und diese auf alle anderen Bilder anzuwenden. Schneller geht es, wenn Sie die Einstellungen ­direkt im Dialog unter »Dateityp« (c) wählen. Sie haben hier die Möglichkeit, die Dateien in einem Durchgang in JPEG-, Photoshop- oder TIFF-Dateien zu konvertieren – bei Bedarf mit unterschiedlichen Abmessungen je Format. Unter »Voreinstellungen« (d) können Sie festlegen, dass auf die skalierte Bildversion eine Aktion angewendet werden soll. Hier lassen sich auch Copyright-Informationen oder das Farbprofil einbetten.

 


Bilder bearbeiten und ausgeben mit Adobe Bridge: Wollen Sie mehr über die Bildbearbeitung und Bildausgabe in Adobe Bridge erfahren? Dann lesen Sie den ganzen, 6-seitigen Artikel in der DOCMA-Ausgabe 82 (Mai/Juni 2018)


 

 

Photoshop-Tipp: Neuerungen abschaltenDas DOCMA-Heft bekommen Sie im gut sortierten Zeitschriftenhandel, an Bahnhöfen und Flughäfen sowie bei uns im DOCMA-Shop. Dort (und nur dort) können Sie zwischen der ePaper-Ausgabe und dem gedruckten Heft wählen. Jetzt gibt es auch beides zusammen im Kombi-Abo.

Hier können Sie ganz einfach herausfinden, wo das Heft in Ihrer Nähe vorrätig ist.

 

 

Zeig mehr

Olaf Giermann

Sein Erstkontakt mit Photoshop erfolgte 2003 an der Uni, an der das Programm als reine Scanner-Software eingesetzt wurde. Inzwischen gilt Giermann sprichwörtlich als das »Photoshop-Lexikon« im deutschsprachigen Raum und teilt sein Wissen in DOCMA, in Video­kursen und in Seminaren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close