Blog

Podcast: Virtuelle Fotografie – Zwei Ansichten zum neuen Trend

Podcast: Virtuelle Fotografie – Zwei Ansichten zum neuen Trend

Virtuelle Fotografie entwickelt sich zum Trendthema – spätestens seit Adobe mit der Substance-Familie eine neue Werkzeug-Generation für die Verbindung von Fotos und 3D-Elementen vorgestellt hat. Zeit also, um einmal ganz ausführlich darüber zu reden.

Besonders wichtig ist das, weil das Thema Virtuelle Fotografie oft noch mit den neuen KI-Funktionen von Photoshop, Luminar und Co. in einen Topf geworfen wird. Am Ende fragen sich viele Fotografen: Ist das eine Entwicklung, die ich noch unter Kontrolle habe? Fotografiert meine Bilder da nicht ein Computer? Wer braucht diese künstlichen, rein oder zumindest teilweise digital entstandenen Bilder eigentlich? Und es liegt für alle, die mit der Fotografie ihr Geld verdienen oder dies in Zukunft tun möchten, nahe zu fragen: Wie kann ich von der Entwicklung wirtschaftlich profitieren?

Im Podcast gehen diesen und anderen Fragen Rüdiger Schestag und sein Gast Christoph Künne eine knappe Stunde lang nach. Sie suchen Antworten, loten die Bedeutung der Veränderungen aus und versuchen, sich ein Bild davon zu machen. Davon, wie sich die neuen Möglichkeiten in die alte Welt der konventionellen Fotografie einordnen lassen.

Virtuelle Fotografie: Download

Sie finden die 95. Folge des „Fotografie Pur“-Podcast von Rüdiger Schestag in allen gängigen Podcast-Portalen oder direkt hier.

Eine ältere Folge des Podcasts vom April 2019, bei der es um die Geschichte von DOCMA geht, finden Sie hier.

Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"