Uli Staiger

  • Photo of Adobe Fuse: Bau dir einen!

    Viele Bildcomposer kennen das Problem: Die Szene ist eigentlich fertig, doch sie wirkt unbelebt, irgendwie verlassen, weil menschenleer. Begibt man sich dann auf die Suche nach den benötigten Darstellern, so hat man die Wahl zwischen aufwendiger Fotoproduktion oder mühsamer Suche nach geeigneten Statisten in Stockarchiven. Oder man bemüht eben Adobe Fuse und backt sich den gewünschten Character schnell selbst. Die gute Nachricht vorweg: Obwohl die aus unterschiedlichen Personenscans entstandenen Characters naturgemäß 3D-Dateien sind, benötigen Sie lediglich eine schmale Minimalausstattung an Photoshop-3D-Wissen. Denn die eigentlich sehr komplexen, viel Expertise und Zeit in Anspruch nehmenden Aktionen wie beispielsweise das sogenannte Rigging der Figuren und das Steuern der Bewegungsabläufe geschehen online und fast in Echtzeit. Deshalb können Sie die polygonalen Damen und Herren…

    Mehr
  • Photo of Polygon-Menschen

    Polygon-Menschen

    Dass im Bereich ambitionierter Autowerbung bereits regelmäßig tief in die CGI-Trickkiste gegriffen wird, ist den meisten inzwischen klar. Doch wie sieht es bei einem der Kernbereiche der Fotografie, nämlich beim klassischen Porträt aus? Was wird heute noch fotografiert und wo begegnen uns Polygonmenschen, sogenannte „Characters“ – vielleicht ohne dass wir das sofort erkennen können? Eine Spurensuche von Uli Staiger. Schon allein die Bezeichnung „Character“ deutet darauf hin, dass das realistische Modellieren von Gesichtern und Figuren nicht alles ist. Denn ein „Character“ besitzt genau all das, was bereits in der englischen Bezeichnung mitschwingt: Vergangenheitsspuren, Ausdruck, Emotion und so weiter. Man kann einen „Character“ sympathisch oder unsympathisch finden, unabhängig davon, ob er einem Menschen nachempfunden ist oder einem Phantasiewesen gleicht. Genauso vielfältig,…

    Mehr
  • Photo of Porträt-Hintergründe mit Photoshops 3D-Tools gestalten

    Durch Einsetzen eines neuen Hintergrundes können Sie Studioporträts schnell aufwerten beziehungsweise genau die Bildgeschichten erzählen, die Ihnen vorschweben. Aber woher nehmen Sie den passenden Hintergrund? Wir zeigen Ihnen, dass Sie nicht lange in Stockfoto-Sammlungen nach dem passenden Bildmaterial suchen müssen: Photoshops 3D-Funktionen machen’s möglich. Photoshop hat sich im Bereich 3D von einem eher experimentellen Tool zu einem praxistauglichen Standard gemausert. Das liegt nicht nur daran, dass Sie direkt aus Photoshop inzwischen 3D-Objekte drucken können, sondern vor allem an der gelungenen Einbindung und Übertragung von Photoshop-typischen Funktionen in typische 3D-Werkzeuge. Es ist erstaunlich, wie wenig Know-how für das Erzeugen spektakulärer Hintergründe erforderlich ist. Natürlich könnten Sie Hintergründe für Porträts einfach fotografieren. Der Fantasie für Porträt-Hintergründe sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt –…

    Mehr
  • Photo of Beyond the Ordinary – CGI und die Agentur Schokolade

    Früher war alles echt. Fotografische Techniken bildeten das Vorhandene so ab, wie es war – ohne die getrickste Visualisierung von Objekten und Szenen durch Computer Generated Imaging (CGI). Dass man CGI aber nicht nur für Effekte einsetzt, sondern auch, um allerhöchste technische Präzision sachlich und transparent darzustellen, zeigt die Entwicklung einer Agentur mit dem sehr assoziativen Namen SCHOKOLADE. Der Agentur SCHOKOLADE kann man schon fast den ehrenwerten Begriff „Urgestein“ anheften. Nach dem Besuch der Filmakademie Ludwigsburg und einem Studium der Betriebswirtschaftslehre machte sich der Unternehmensgründer Florian Rederer im Jahr 2000 kurzerhand selbstständig. Mit dem Eintritt von Anja Raiser in das Unternehmen im Jahr 2002 konzentrierten sich beide auf den Werbe­film. Und das zu einer Zeit, als die „digitale Revolution“ in…

    Mehr
  • Photo of Plakative „Street-Art“: Ideen umsetzen

    Freie Arbeiten mit Fotografie und Photoshop auszuarbeiten, ist ein äußerst kreatives und anspruchsvolles Hobby. Doch für viele Bildbearbeiter und kreative Köpfe ist das Gestalten von aussagekräftigen Motiven mehr als eine schöne Freizeitbeschäftigung: Es dient ihrem Lebensunterhalt. Wie eine Auftragsarbeit für einen Agenturkunden abläuft und warum Farbverbindlichkeit dabei eine entscheidende Rolle spielt, zeige ich Ihnen in diesem Bericht. Unter Kreativen duzt man sich: „Hallo Uli, wir benötigen ein weiteres Motiv für unseren Kunden RUWE“. Kurz und schnörkellos, wie es sich für eine anspruchsvolle Agentur gehört, ist die Anfrage per E-Mail zu diesem Auftrag. ­ZEPTER & KRONE ist eine Full-Service-Werbeagentur aus dem Berliner Westend. Auf ihrer Kundenliste stehen zahlreiche Markennamen, die jeder kennt. Der Sitz der Denkschmiede in einer alten Stadtvilla flößt Respekt ein,…

    Mehr
  • Photo of An den Grenzen des Machbaren – Cinema 4D

    Hier sehen Sie kein Foto des Kölner Doms, sondern ein unglaublich detailliertes 3D-Rendering der Münchner Agentur Aixsponza. Sowohl gestalterisch als auch technisch hat sich die 2006 gegründete Agentur einen Platz unter den Besten der Welt erkämpft. Wir stellen drei Projekte vor, bei denen der kreative Kampfgeist der Agentur auf die vielfältigen Möglichkeiten von Cinema 4D trifft. Wer in der heutigen Zeit antritt, anspruchsvolle Werbekonzepte zu entwerfen und umzusetzen, der braucht mehr als nur ein paar gute Einfälle. Unsere Sehgewohnheiten werden von einer komplexen Medienrealität geprägt, die immer wieder aufs Neue überraschen muss, um besonders zu sein und beachtet zu werden. Das wissen die Jungs von Aixsponza ganz genau. Die vier Gründungsmitglieder brachten neben ihrer gemeinsamen Begeisterung für 3D-Visualisierungen auch ihre…

    Mehr
  • Photo of Der Self-Made Visionär Mark Gmehling

    Der Grafik-Designer und Streetart-Künstler Mark Gmehling schafft mit Cinema 4D eindrucksvoll plastische Wandmalereien.

    Mehr
  • Photo of 3D-Welt trifft auf Photoshop

    Cinema 4D und Photoshop ergänzen sich in kongenialer Weise, wie Sie am Beispiel des gemeinsamen Projekts von Arndt von Koenigsmarck und Uli Staiger feststellen werden – 3D-Welt trifft auf Photoshop.

    Mehr
  • Photo of Light-Painting 3.0

    Verwendet man als Lichtquelle eine Animation, die auf einem Smartphone abläuft, vervielfachen sich die kreativen Möglichkeiten mit Light-Painting.

    Mehr
  • Photo of Eichenwald goes 3D

    Eichenwald goes 3D

    Wer schon einmal in die Verlegenheit kam, eine Cinema 4D-Szene durch den Einsatz von Pflanzen lebendiger zu gestalten, hat festgestellt: Die Einstelloptionen von Pflanzen-Software sind nicht gerade selbsterklärend, noch dazu wird aus der einfachen Frustration schnell eine doppelte, wenn der Renderer die bescheidene Qualität der Pflänzchen sichtbar macht – von der langen Renderzeit mal ganz zu schweigen. Geht das nicht besser? Dank der Firma Laubwerk ganz sicher.

    Mehr
  • Photo of Beautiful MoGraph

    Schon der schnittige Name deutet auf Bewegung und Action hin: Das „Mo“ in »MoGraph« steht für „Motion“, also für die Darstellung von Abläufen in Form von animierten, bewegten Szenen. Das bedeutet aber nicht, dass man das Tool nur dafür verwenden könnte. Welche Möglichkeiten dieses Werkzeug bietet, zeigen wir Ihnen an zwei ganz besonderen Projekten.

    Mehr
  • Photo of Der Architecturizer

    IT-Lehre abgebrochen und nichts als Bilder im Kopf: So begann die berufliche Karriere des 3D-Künstlers Christian Rambow. Den Grundstein zur Entstehung seiner außergewöhnlich realistischen und unglaublich detailverliebten Arbeiten legte er jedoch schon deutlich früher: Als er gerade lesen gelernt hatte, schenkten ihm seine Eltern einen Commodore C64 mit sagenhaften 64 Kilobyte Arbeitsspeicher.

    Mehr
  • Photo of SCULPT

    SCULPT

    Maxon ging beim letzten Update seiner Software Cinema 4D ganz neue Wege: Neben dem ­technischen Modellieren mit Splines und Co. gibt es nun ein Tool, das völlig anders tickt. Auch ohne große Vorkenntnisse im 3D-Bereich lassen sich mit dem neuen Skulpt-Tool organische ­Formen erzeugen.

    Mehr
  • Photo of 3D meets 2D

    3D meets 2D

    Cinema 4D bietet in der neuen Version R14 neben vielen neuen und klug überarbeiteten Funktionen auch ein pfiffiges Feature für Fotografen und Bildbearbeiter: Die Kalibrierung der 3D-Kamera auf Basis von 2D-Bildern.

    Mehr
  • Photo of Hyperrealer Polygonist

    Die Bilder des 3D-Künstlers Fredi Voss sind überraschenderweise Fotografien. Das denkt man zumindest bei oberflächlicher Betrachtung seiner Werke. Doch bei ­näherer Untersuchung erkennt man deren wahre Herkunft: Sie sind allesamt Renderings, deren Detailreichtum und Erzählfreudigkeit einfach sprachlos machen.

    Mehr
  • Photo of Think Big!

    Think Big!

    Die Größe realer Objekte einzuschätzen, ist in unserer gewohnten Umgebung nicht besonders schwer. Erstens sehen wir dreidimensional, zweitens haben wir ja eine gewisse Erfahrung. Doch wie schätzen wir die Größe von Dingen auf computergenerierten Abbildungen ein? Warum erscheinen uns die Sternenschiffe aus Filmen wie „Star Wars“ so gigantisch groß? Eine Antwort bietet ein Plug-in für ­Cinema4D!

    Mehr
  • Photo of Glänzender Auftritt

    Uli Staiger zeigt in diesem Workshop, wie Sie mit Cinema 4D einen Gegenstand zum Leuchten bringen.

    Mehr
  • Photo of Cinema4D R 13

    Cinema4D R 13

    Arndt von Koenigsmarck muss ein überaus gelenkiger Mensch sein. Anders ist es kaum zu erklären, dass ihm der Spagat zwischen Information und Inspiration gelingt, den man im ersten Teil seines neuen Kompendiums zu Cinema 4D bewundern darf.

    Mehr
  • Photo of Himmlische Erleuchtung

    Ein Großteil der Lichtformer moderner Studios imitiert die Lichtcharakteristik unseres Zentralgestirns. Höchste Zeit, sich einmal das digitale Pendant in Cinema 4D anzusehen.

    Mehr
  • Photo of Die Lichtfabrik

    Die Lichtfabrik

    Softboxen, Beautydishes und Stufenlinser ­soviel man will, dazu mit beliebig hoher ­Leistung. Klingt übertrieben? ­Hätten Sie auch gerne? Dann schauen Sie doch mal in die Licht­fabrik von ­Cinema4D rein, dort gibt’s all das und noch ­einiges mehr.

    Mehr
Back to top button
Close