RSS

Spiegeltele-Objektiv für Micro-Four Thirds

Tokina kündigt mit dem Reflex 300 mm F6.3 ein sehr kompaktes und leichtes Spiegellinsenbjektiv für MFT-Kameras von Olympus und Panasonic an.

Das durch seine optische Konstruktion zu den Exoten zählende Objektiv mit Festbrennweite, manueller Scharfstellung und nicht verstellbarer Blende eignet sich sowohl für Tele- als auch für Nahaufnahmen. Es ist aufgrund der optischen Bauweise, die der eines astronomischen Teleskopes ähnelt, gerade einmal 66 x 66 Millimeter groß und wiegt weniger als 300 Gramm. Mit seinen 300 mm zählt es momentan zu den Modellen mit der größten Brennweite für den immer beliebter werdenden MicroFourThirds–Standard. Umgerechnet auf das Kleinbildformat entspricht dies 600 mm.
Das Besondere an der Bauweise ist der Einsatz eines Innen-Reflektors und spezieller Spiegellinsengläser mit hohem Brechungsindex. Das Licht fällt zunächst durch eine Linse, wird dann von einem innen liegenden Spiegel auf den rückwärtigen Teil dieser Linse zurückgeworfen, der ebenfalls verspiegelt ist und letztlich das Licht wiederum auf den Sensor reflektiert. Die Verzerrungen, die durch den zweifachen Strahlengang entstehen, werden durch die Glaselemente-Konstruktion korrigiert. Das Tokina-300-mm-Objektiv weist eine feste Blende von f/6,3 auf, was für Spiegellinsenobjektive typisch ist. Durch die optische Konstruktion aus sieben Elementen, die in drei Gruppen angeordnet sind, entsteht eine nahezu runde Blendenöffnung, die außerhalb der Schärfeebene für ein angenehmes Bokeh sorgen soll. Allerdings lässt sich die Schärfentiefe bauartbedingt nur über die Entfernung zum Objekt bzw. den Abbildungsmaßstab steuern. Dieser beträgt an der Naheinstellgrenze von 80 cm immerhin 1:2. Tokina verspricht eine gleichmäßig hohe Abbildungsleistung über das gesamte Bildfeld bis in die Ecken. Die Mehrfachvergütung der Linsenoberfläche soll Streulicht, Reflexionen und Geisterbilder reduzieren und und scharfe und kontrastreiche Bilder liefern. 
Bei großer Helligkeit oder bei Überschreitung des Belichtungsspielraums der Kamera ist ein neutraler Graufilter mit 55 mm Durchmesser zur Lichtreduzierung erforderlich.
Eine Besonderheit der optischen Abbildung von Spiegellinsenobjektiven sind die charakteristischen Unschärferinge. Während bei reinen Linsenobjektiven unscharf abgebildete Lichtreflexe sich als Zerstreuungskreise zeigen, entstehen bei Spiegellinsenobjektiven typische Zerstreuungsringe. Diese werden laut Tokina von der Optik des Reflex 300 mm F6.3 allerdings bestmöglich ausgeglichen. Die Ringe kommen im Unschärfebereich eines Teleobjektives an Spitzlichtern so gut wie immer vor und müssen bei der Bildkomposition vom Fotografen berücksichtigt werden.

Das Tokina Reflex 300 mm F6.3 für MicroFourThirds Kameras ist für ca. 400 Euro im Fotofachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Hapa Team.
Technische Daten
Brennweite: 300 mm (600 mm KB-Äquivalent)
Blende (fix): 6,3
Bauläng: 66 mm
Max. Durchmesser: 66 mm
Gewicht: 298 Gramm
Konstruktion: 7 Elemente in 3 Gruppen
Naheinstellgrenze: 0,8 Meter
Fokussierung: manuell
Filter: 55 mm Filtergewinde
Anschluss: MicroFourThird

Related Posts

Mitdiskutieren