RSS

Lichtstarkes Standard-Zoomobjektiv

Sigma kündigt mit dem 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM ein neues Standard-Zoomobjektiv mit Bildstabilisator an.

Sigma kündigt mit dem 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM ein neues Standard-Zoomobjektiv mit Bildstabilisator an. Die lichtstarke Optik wurde für digitale Kameras mit APS-C-Sensor entwickelt und ist mit einem Bildstabilisator ausgestattet, der bis zu 4 Stufen längere Verschlusszeiten ermöglichen soll, als sonst aus freier Hand möglich wären. Dank der hohen Lichtstärke und der Standardbrennweite ist das Objektiv für zahlreiche Einsatzgebiete, wie zum Beispiel die Reise- und Landschaftsfotografie geeignet.
Wenn das Kamerasystem bereits mit einer Bildstabilisierung ausgestattet ist, kann an dessen Stelle der Hybrid Optical Stabilizer des Objektivs verwendet werden, wodurch auch das Sucherbild stabilisiert wird, was eine bessere Kontrolle der Schärfe und des Bildaufbaus zulässt. Zwei FLD-Glaselemente, deren Abbildungsleistung mit der von Fluoridglas gleichzusetzen ist, sowie zusätzlich zwei blankgepresste Glaslinsen und eine Hybridasphäre sollen alle Farbfehler beseitigen. Die Super Multi Layer-Vergütung wirkt Geisterbildern entgegen, die durch Reflektionen an der Sensoroberfläche entstehen können. Das Zoom-Objektiv liefert laut Sigma scharfe, kontrastreiche Bilder bei allen Brennweiten ? selbst bei offener Blende. Dank der 7 Lamellen, die eine nahezu runde Blendenöffnung erzeugen, entsteht außerhalb der Schärfeebene ein angenehmes Bokeh. Der HSM-getriebene Autofokus arbeitet leise und schnell, ein manueller Eingriff ist jederzeit möglich. Durch die Innenfokussierung dreht sich die Frontlinse nicht mit, was den Einsatz einer tulpenförmigen Gegenlichtblende und den bequemen Gebrauch eines Polfilters ermöglicht.
Das 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM gehört neben dem 8-16mm F4,5-5,6 DC HSM und dem APO 70-200mm F2,8 EX DG OS HSM zu den ersten Sigma-Objektiven, bei denen FLD-Glaselemente verbaut werden. Bei FLD-Glas handelt es sich um das hochwertigste derzeit verfügbare Glas niedriger Dispersion mit extrem hoher Lichtdurchlässigkeit. Dieses optische Glas verfügt über die gleichen Eigenschaften wie Fluoridglas, das einen sehr niedrigen Brechungsindex und niedrige Dispersion im Vergleich zu herkömmlichem optischem Glas aufweist. Es besitzt zudem eine sehr hohe anormale Dispersion. Der Einsatz dieses Glases erlaubt die Korrektur der verbleibenden chromatischen Aberration (zweites Spektrum), die mit normalem optischen Glas nicht zu korrigieren ist, was im Ergebnis zu schärferen und kontrastreicheren Bildern führt. Die geringere Dichte des FLD Glases im Gegensatz zum herkömmlichen optischen Glas ermöglicht die Konstruktion lichtstarker Objektive mit geringerem Gewicht.
Technische Daten
Brennweite: 17-50mm
Objektivkonstruktion: 17 Elemente in 13 Gruppen
Bildwinkel: 72.4° – 27.9°
Anzahl der Blendenlamellen: 7 Stück
Kleinste Blende: F22
Mindestabstand: 28cm
Größter Abbildungsmaßstab: 15
Gegenlichtblende (tulpenförmig): LH825-03
Filtergewinde: 77mm
Abmessungen in mm (Durchmesser x Länge) : 83.5mm × 91.8mm
Das 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM wird mit Anschlüssen für Sigma, Canon, Nikon, Pentax und Sony angeboten und soll ca. 800 Euro kosten. Ein Liefertermin steht noch nicht fest. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Sigma.

Mitdiskutieren