RSS

Für den guten Ton

Das neue externe Kameramikrofon SGM-DSLR von Azden bietet einen breiten Frequenzgang, eine hohe Empfindlichkeit und eine deutlich höhere Aufnahmereichweite, als die meisten kamerainternen Mikrofone.

Digitale Spiegelreflexkameras verfügen für Filmaufnahmen über ein eingebautes Mikrofon, das Töne, egal aus welcher Richtung sie kommen, gleichrangig aufzeichnet und mit der guten Bildqualität von Full-HD-Filmen selten mithalten kann. Besser ist es, ein hochwertiges externes Mikrofon zu verwenden.
Speziell für diesen Einsatzzweck hat der japanische Audio-Spezialist Azden ein Richtmikrofon mit Supernieren-Charakteristik entwickelt. Das neue, 21 cm lange SGM-DSLR-Mikrofon soll eine deutlich bessere Tonqualität liefern als interne Kameramikrofone. Laut Hersteller bietet es einen breiten Frequenzgang, eine hohe Sensitivität und eine deutlich höhere Aufnahmereichweite. Weiter entfernte Tonquellen nimmt es direktional – also aus einer bestimmten Richtung kommend – auf. Das Richtmikrofon macht eine aufwendige Nachvertonung in vielen Fällen unnötig, da unerwünschte Bedien- und Hintergrundgeräusche nicht mit aufgenommen werden. Der erwünschte Ton lässt sich laut Anbieter ebenso gut in den Vordergrund holen, wie das Videobild per Zoomobjektiv, da die Superniere des SGM-DSLR über eine sehr starke Richtwirkung verfügt. Der breite Frequenzbereich von 80 bis 18000 Hertz, der etwa dem Hörspektrum des Menschen entspricht, verspricht eine ausgewogene und natürliche Aufzeichnung von Höhen und Tiefen.
Eine gedämpfte Metall-Hotshoe-Halterung mit austauschbaren Gummiringen soll die Übertragung von Betriebsgeräuschen der Kamera unterdrücken. So vergrößert die bewegliche Mikrofonhalterung den Abstand zwischen Kamera und Mikrofon, zudem soll der „Shock Mount dafür sorgen, dass Vibrationen der Kamera, die beispielsweise beim Zoomen entstehen, gedämpft und merklich verringert werden. Das SGM-DSLR wird zudem mit einem abnehmbaren Windschutz geliefert, der Windgeräusche minimiert.
Das Mikrofon wird über den 3,5-Millimeter-Miniklinkenanschluss mit der Kamera verbunden. Es wiegt mit Batterie nur 106 Gramm. Das Mikro wird über einen Strom sparenden Ein-Aus-Schalter aktiviert und kann laut Anbieter mit einer LR44-Zelle circa 150 Stunden betrieben werden. Alternativ kann die Stromversorgung des Phantompower-tauglichen Mikrofon auch über die Kamera selbst, einen Mixer oder einen Adapter erfolgen.
Die unverbindliche Preisempfehlung des herstellers liegt bei 229 Euro.Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Hapa-Team.  

Technische Details
•          Gehäuse aus langlebigem, robustem Metall
•          direktionales Richtrohrmikrofon für DSLR Filmer
•          Schock-absorbierende Hotshoe-Verbindung
•          Frequenzbereich: 80 – 18.000 Hz
•          Empfindlichkeit: -33dB @ 1kHz (1V/Pa) supernierenförmig
•          Impedanz: 1,5 k Ohm bei 1 kHz
•          Max. SPL Input Level: 103dB
•          Störabstand (Signal-to-Noise Ratio): 65dB
•          Dynamic Range: 78dB
•          Gewicht: 106 g (mit Batterie)
•          Akku-Typ: LR-44 – mitgelieferten Alkali-Batterie
•          Batterie Stromaufnahme: 0,5 mA
•          Batterielaufzeit: 150 Stunden
•          Maße: Länge: 21,2 cm; Durchmesser: 2,10 cm
•          Ausgang: 3,5 mm Mini-Klinke
•          Mikrofon Azden SGM-DSLR
•          Tasche
•          Schock-absorbierender Hotshoe Mikrofonhalter
•          Azden Windschutz
•          DSLR-Kabel (3,5 mm Mini – 3,5 mm mini).
•          LR-44 Alkaline-Batterie

Related Posts

Mitdiskutieren