RSS

Akku-Festplatte für Foto-Backup

Digitalfoci hat mit Photo Safe II eine externe akkubetriebene Festplatte mit Kartenleser vorgestellt.

Das US-Unternehmen Digital Foci hat mit Photo Safe II eine externe Festplatte mit integriertem Kartenleser vorgestellt. Das Produkt richtet sich vor allem an Urlaubsfotografen, die ihre Bilder unterwegs von der Speicherkarte sichern wollen. Die Festplatte mit Akkubetrieb erspart Reisenden somit die Mitnahme eines Laptops an den Urlaubsort. Photo Safe II ist mit 80 sowie mit 160 Gigabyte Kapazität erhältlich und bietet somit genügend Platz für die digitalen Urlaubserinnerungen.
Die portable Festplatte kommt mit CompactFlash-Karten sowie mit den Formaten MMC, SD/HC, miniSD, Memory Stick und xD-Picture-Cards zurecht. Die Bilder werden nach Einstecken der Speicherkarte per Knopfdruck automatisch überspielt. Digital Foci gibt an, dass die Daten mit einer Geschwindigkeit von fünf Megabyte pro Sekunde übertragen werden. Ein Gigabyte wird also innerhalb von etwa 3,5 Minuten gesichert. Photo Safe II organisiert die Inhalte aller eingespielten Speicherkarten automatisch. Pro Speicherkarte wird ein eigener, durchnummerierter Ordner erstellt und die Fotos werden samt Dateistruktur im Original übernommen.
Urlaubstauglich ist auch das Gehäuse gestaltet. Laut Hersteller ist es gummiert und zudem gegen das eindringen von Staub und Sand geschützt, wasserdicht ist die Festplatte allerdings nicht. Die Laufzeit des Akkus wird vom Hersteller mit 80 Minuten angegeben. Das Gerät verfügt außerdem über ein Display, das den User über den Status der Batterie sowie über die verbleibende Kapazität informiert. Im Lieferumfang ist der wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku, ein USB-Kabel, eine Tragetasche sowie das Netzteil enthalten. Der Akku wird auch dann geladen, wenn Photo Safe II als externe Festplatte mit einem Rechner verbunden ist. Photo Safe II kann über die Homepage des Herstellers bestellt werden und kostet in der Ausführung mit 80 Gigabyte Speicher 140 Dollar. Für die größere Variante werden 190 Dollar fällig.
Quelle: pressetext.deutschland, Andreas List

Mitdiskutieren