RSS

Große Geschichten

In dem Buch „Magnum Contact Sheets“ laden die Abbildungen von 139 Kontaktbögen mit Bildmaterial und ergänzenden Informationen von 69 Magnum-Fotografen zum Stöbern ein.

Wissen Sie noch was ein Kontakbogen ist? Der Begriff bezeichnet eine aus der Mode gekommene Form von Bildübersichten. Um sie zu erzeugen, ­verteilte man alle Negativstreifen eines entwickelten Films in der Dunkelkammer auf einem etwa DIN A4 großen Blatt Fotopapier, legte eine Glasplatte darüber, um die Planlage zu gewährleisten, schaltete für ein paar Sekunden das Deckenlicht an und entwickelte das Papier anschließend. Das interessante an Kontaktbögen ist aber nicht, wie sie entstehen, sondern welche Geschichten sie erzählen. Bei Studiofotografen sind die Stories oft relativ banal, weil der Fotograf viele Variationen belichtet, um an das optimale Ergebnis zu kommen. Schaut man dagegen die Kontaktbögen von Bildjournalisten an, zeigen sie oft ganze ­Ereignisse wie in einer Art Comic-Streifen. Das ist besonders spannend, wenn eines der Bilder um die Welt gegangen ist, und man nun mithilfe des Kontaktbogens die Vorgeschichte und ihre Fortsetzung zu sehen bekommt. Bei Schirmer/Mosel ist ein Buch mit 139 solcher Kontaktbögen von 69 Magnum-Fotografen erschienen. Die Agentur Magnum hat mit ihren Bild-Ikonen den Journalismus der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts geprägt. Von daher sieht man hier viel Bekanntes, in erweiterten visuellen Kontexten und mit ausführlichen Erklärungen.
Magnum Contact Sheets
Kristen Lubben (Hrsg.)
gebunden, 508 Seiten
Schirmer/Mosel, 2012    
98 Euro

Möchten Sie dieses Buch kaufen? Dann bestellen Sie ihn doch direkt über diesen Link bei Amazon und unterstützen gleichzeitig die Arbeit des DOCMA-Projekts.


Hinweis: Wenn Sie über einen unserer Links die Amazon-Seite aufrufen und dann etwas anderes kaufen profitiert das DOCMA-Projekt trotzdem von Ihren Bestellungen.


Weitere Bücher für Fotografen finden Sie in unserem Archiv und in der Kategorie Bücher.

Related Posts

Mitdiskutieren