Tipps

Kamera-Uhren synchronisieren

Ist man länger unterwegs, gibt es einiges zu beachten, wenn es um das Arbeiten mit Fotos in Lightroom geht. Wenn Sie beispielsweise mit mehreren Kameras arbeiten, müssen Sie dafür sorgen, dass deren Uhren synchron laufen. Beim gleichzeitigen Sichten der Bilder verschiedener Kameras ist dann klar, in welcher Reihenfolge sie aufgenommen wurden. Wenn Sie die Uhrzeit im Kameramenü einstellen, ist dies nur auf die Minute genau möglich; eine exaktere Synchronisierung ist meist auch nicht nötig.

Wenn es doch einmal genauer sein muss, sollten Sie mit sämtlichen Kameras eine Uhr mit Sekundenanzeige fotografieren. Wenn Sie dann das Uhrzeitfoto und die übrigen mit der jeweiligen Kamera gemachten Aufnahmen auswählen, können Sie die in den Metadaten der Bilddateien eingetragene Uhrzeit im Nachhinein per »Metadaten > Aufnahmezeit bearbeiten« exakt justieren. Geben Sie die Uhrzeit der fotografierten Uhr als »Korrigierte Uhrzeit« (a) ein und klicken Sie auf »Alle ändern« (b). Die Aufnahmezeiten aller mit ausgewählten Bilddateien werden dann um die gleiche Differenz verschoben. Zur Auswahl der anzupassenden Bild­dateien nutzen Sie den Metadaten-Browser der »Bibliothek« und wählen das jeweilige Kamera­modell aus (c).

Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Kommentar

  1. „Wenn Sie die Uhrzeit im Kameramenü einstellen, ist dies nur auf die Minute genau möglich; eine exaktere Synchronisierung ist meist auch nicht nötig.“
    Also bei Nikon kann ich natürlich die Zeit sekundengenau einstellen und nötig ist das auch, sonst wird alles sehr durcheinander angezeigt. So aber lasse ich einfach das Datum mit Uhrzeit bei der Dateien-Umbenennung einfließen und alles ist in der richtigen Reihenfolge aus der Kamera mit dem Normal- und mit dem Telezoom.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Close
Back to top button
Close