Technik

Neuheiten von Voigtländer für Leica M- und Nikon Z-Mount

Voigtländer stellt drei neue manuelle Objektive vor: das Voigtländer 75mm / 1:1,9 Ultron schwarz M.C & S.C. für Leica M-Mount (VM) zum Preis von 749 Euro, das Voigtländer 15mm / 1:4,5 Super Wide Heliar asphärisch für Nikon Z-Mount zum Preis von 849 Euro und das Voigtländer 50mm 1/1 NOKTON asphärisch – ebenfalls für Z Mount mit einer UVP von 1799 Euro. Ersteres wird in zwei Vergütungsvarianten angeboten. Die Linsen der Version mit dem Zusatz M.C. sind mehrschichtvergütet, die der S.C.-Version nur einschichtvergütet. Die einfache Vergütung zeichnet sich dadurch aus, dass Flares und Streulichter bei Gegenlichtbedingungen erhalten bleiben und somit als Stilmittel eingesetzt werden können. Die neuen Objektive sollen ab Ende Februar 2023 in den Handel kommen.

Details zu den einzelnen Objektiven sind den unten stehenden Pressemitteilungen von Voigtländer zu entnehmen.

Voigtländer 75mm / 1:1,9 Ultron schwarz M.C & S.C. für Leica M-Mount (VM)

Neuheiten von Voigtländer für Leica M- und Nikon Z-Mount

Das Voigtländer 75mm F1.9 Ultron VM-Mount ist eine komplette Neuentwicklung und wird mit zwei unterschiedlichen Linsenvergütungen angeboten: M.C. (Multi Coated = Mehrschichtvergütung) und S.C. (Single Coated = Einfachvergütung).

Objektive aus der Ultron-Serie bestechen durch eine durchweg sehr gute Schärfeleistung mit einem ausdrucksstarken Bild-Look, der bei manchen Anwendern Reminiszenzen an die frühe Farbfilmfotografie weckt. Unser neues Voigtländer 75mm F1.9 Ultron VM fügt sich nahtlos in diese Charakteristik ein und bietet dem Fotografen einen großen Spielraum an Kreativität.

Die neu gestaltete Optik besteht aus 7 Elementen in 5 Gruppen, von denen 3 aus modernster Teildispersions-Glastechnologie bestehen, die sowohl chromatische Aberration unterdrückt als auch eine hohe Bildqualität gewährleistet. Die Balance zwischen Bokeh und Auflösung wurde optimiert, indem bewusst eine moderate sphärische Aberration belassen wurde: die Schärfe der scharfgestellten Bildbereiche bleibt erhalten, gleichzeitig erzeugt der unscharfe Bereich einen satten und großen Bokeh-Effekt.

Während die M.C.-Ausführung über nahezu alle Belichtungssituation ausgewogen und kontrolliert reagiert, zeigt die S.C.-Variante vor allem bei Gegenlichtbedingungen bewusst Flares und Streulichter. Diese sind nicht beeinflussbar und entstehen zufällig, werden aber von einigen Fotografen gerne als Stilmittel eingesetzt. Unter optimalen Lichtbedingungen sind die Bildergebnisse beider Versionen sehr ähnlich.

Bei einer Gesamtlänge von nur 54,1mm bleibt das Objektiv äußerst kompakt und ragt kaum ins Sucherbild bei Messsucherkameras. Auch das Gewicht von lediglich 290 g trägt zum angenehmen Handling bei.

Das M.C.-Modell ist mit einem mattschwarzen Oberflächenfinish versehen, das S.C.-Modell ist leicht glänzend schwarz lackiert und erinnert somit etwas mehr an die klassischen Optiken. Beide werden mit einer schraubbaren Gegenlichtblende und einem Objektivdeckel (jeweils aus Metall) geliefert.

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 749,– Euro, die Erstauslieferung ist für Ende Februar 2023 geplant. Vorbestellungen können im Fachhandel ab sofort angenommen werden.

Hauptmerkmale:

  • Exklusiv für den Leica M-Mount entwickelt
  • Zwei unterschiedliche Vergütungen erhältlich
  • 12 Blendenlamellen für ein äußerst sanftes Bokeh
  • Extrem solide und hochwertige Konstruktion
  • minimaler Fokusabstand von 50 cm
  • Manueller Fokus für präzise Scharfstellung

Technische Daten:

Brennweite75 mm
AnschlussVM-Mount (Vollformat)
Lichtstärke1:1,9
Kleinste BlendeF 16
Optischer Aufbau7 Linsen in 5 Gruppen
Bildwinkel32,6°
Blendenlamellen12
Mindestentfernung0,50 m
FiltergrößeØ 49 mm
Maximaler Durchmesser56,8 mm
Gesamtlänge54,1 mm
Gewicht290 g
Farbeschwarz
Mitgeliefertes ZubehörMetall-Objektivdeckel, Rückdeckel, Metall-Gegenlichtblende
Artikelnummer116262 (M.C.), 116263 (S.C.)
EAN4002451006620 (M.C.) 4002451006637 (S.C.)

Alle Angaben: Stand Januar 2023, Änderungen vorbehalten!

Voigtländer 15mm / 1:4,5 Super Wide Heliar asphärisch für Nikon Z-Mount

Das neue Voigtländer 15mm F4.5 Super Wide Heliar asphärisch Z-Mount ist ein leistungsstarkes Superweitwinkel-Objektiv mit manuellem Fokus, welches für die Vollformat-Bildsensoren der spiegellosen Nikon Z-Mount-Kameras optimiert wurde (Nikon FX-Format). Das Objektiv basiert auf dem bereits bekannten 15mm F4.5 Objektiv mit VM- oder Sony-Anschluss.

Das Super Wide Heliar verfügt über eine extrem geringe Verzerrung und ermöglicht scharfe Bilder bis zum Rand trotz seines superweiten Blickwinkels von 110° (diagonal). 11 Linsenelemente in 9 Gruppen bilden die optische Einheit, eingefasst in einen Metalltubus mit griffigen Bedienelementen. Die optische Konstruktion wurde bestmöglich dahingehend gestaltet, den Winkel der einfallenden Lichtstrahlen zu korrigieren. Dadurch werden Farbstiche an der Bildperipherie verhindert, die durch die Struktur digitaler Bildsensoren verursacht werden können.

Die Nahgrenze liegt bei 12,6 cm bei einem Arbeitsabstand von circa 4 cm (gemessen von der Spitze der Gegenlichtblende) und bietet damit interessante Perspektiven. Mithilfe eines kleinen flachen Schraubenziehers (nicht mitgeliefert) lässt sich die Gegenlichtblende auch abnehmen, um z.um Beispiel mit Rechteckfiltern zu arbeiten!

Unser 15mm F4.5 Super Wide ist mit elektronischen Kontakten ausgestattet und ermöglicht die Kommunikation zwischen dem Objektiv und dem Gehäuse. Bitte beachten Sie die Hinweise am Ende (*)

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 849,– Euro, die Erstauslieferung ist für Ende Februar 2023 geplant. Vorbestellungen können im Fachhandel ab sofort angenommen werden.

Hauptmerkmale:

  • Exklusiv für den Nikon Z-Mount entwickelt
  • Superweitwinkel mit einer außergewöhnlichen Abbildungsleistung
  • Abnehmbare Gegenlichtblende
  • Extrem solide und hochwertige Konstruktion
  • minimaler Fokusabstand von nur 12,6 cm
  • Manueller Fokus für präzise Scharfstellung

(*) Kompatible Kameras und Firmware

Z7       v3.4 oder höher                               Z6       v3.4 oder höher

Z50     v2.2 oder höher                               Z5       v1.2 oder höher

Z6II     v1.3 oder höher                              Z7II     v1.3 oder höher      

Zfc      v1.0 oder höher                               Z 9      v1.0 oder höher

Z 30    v1.0 oder höher

Technische Daten:

Brennweite15 mm
AnschlussZ-Mount (Vollformat)
Lichtstärke1:4,5
Kleinste BlendeF 22
Optischer Aufbau11 Linsen in 9 Gruppen
Bildwinkel110°
Blendenlamellen10
Mindestentfernung0,126 m
FiltergrößeØ 58 mm
Maximaler Durchmesser67,6 mm
Gesamtlänge67,0 mm
Gewicht290 g
Farbeschwarz
Mitgeliefertes ZubehörObjektivdeckel, Rückdeckel, Gegenlichtblende
Artikelnummer116264
EAN4002451006606

Alle Angaben: Stand Januar 2023, Änderungen vorbehalten!

Dieses Produkt wurde im Rahmen einer Lizenzvereinbarung mit der Nikon Corporation entwickelt und hergestellt.

Voigtländer 50mm / 1:1,0 Nokton asphärisch schwarz für Nikon Z-Mount

Das neue Voigtländer 50mm F1.0 Nokton asphärisch Z-Mount ist ein Hochleistungs-Standardobjektiv mit manuellem Fokus, welches für die Vollformat-Bildsensoren der spiegellosen Nikon Z-Mount-Kameras optimiert wurde (Nikon FX-Format). Das Objektiv basiert auf dem bereits bekannten 50mm F1.0 Objektiv mit VM-Anschluss, verfügt jedoch über elektronische Kontakte zur Kommunikation mit dem Kameragehäuse (*).

Ein Entwicklungsziel war, neben der sehr großen Blendenöffnung und einer hervorragenden Abbildungsleistung, auch eine kompakte Bauform. Dies wurde durch die Verwendung einer speziell geschliffenen Frontlinse aus einem Glasmaterial mit einem hohen Brechungsindex erreicht (Grinding Aspherical Lens). Somit konnte die Linsenkonfiguration vereinfacht werden ohne Abstriche bei der Bildqualität einzugehen und die Länge des Objektivs auf 66,6 mm begrenzt werden. Darüber hinaus kommen Floating-Elements zum Einsatz, d.h. eine bestimmte Gruppe von Linsen wird je nach Aufnahmeabstand in die optimale Position gebracht, um eine durchgehend klare und jederzeit kompromisslose Bildschärfe zu gewährleisten.

Dieser hohe technische Aufwand spiegelt sich in der Top-Bildqualität wider und gibt dem Anwender vielfältige Möglichkeiten der Bildgestaltung. Die Schärfeleistung überzeugt bis in die Randbereiche, das große Bokeh bei Offenblende begeistert und das satte Handling macht einfach Spaß bei der fotografischen Arbeit. Ein echtes Werkzeug für den Fotografie-Enthusiasten!

Im Lieferumfang ist eine Gegenlichtblende enthalten, die bei Nichtgebrauch auch umgedreht am Objektiv befestigt werden kann.

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1799,– Euro, die Erstauslieferung ist für Ende Februar 2023 geplant. Vorbestellungen können im Fachhandel ab sofort angenommen werden.

Hauptmerkmale:

  • Exklusiv für den Nikon Z-Mount entwickelt
  • Exzellente optische Performance mit herausragender Schärfeleistung
  • 12 Blendenlamellen für ein gefälliges und malerisches Bokeh
  • Extrem solide und hochwertige Konstruktion
  • minimaler Fokusabstand von 45 cm
  • Manueller Fokus für präzise Scharfstellung

(*) Kompatible Kameras und Firmware

Z7       v3.4 oder höher                               Z6       v3.4 oder höher

Z50     v2.2 oder höher                               Z5       v1.2 oder höher

Z6II     v1.3 oder höher                              Z7II     v1.3 oder höher      

Zfc      v1.0 oder höher                               Z 9      v1.0 oder höher

Z 30    v1.0 oder höher

Einige Funktionen können durch ältere Firmware eingeschränkt sein, daher verwenden Sie bitte immer die neueste Version.


Technische Daten:

Brennweite50 mm
AnschlussZ-Mount (Vollformat)
Lichtstärke1:1,0
Kleinste BlendeF 16
Optischer Aufbau9 Linsen in 7 Gruppen
Bildwinkel47,9°
Blendenlamellen12
Mindestentfernung0,45 m
FiltergrößeØ 62 mm
Maximaler Durchmesser67,6 mm
Gesamtlänge66,6 mm
Gewicht598 g
Farbeschwarz
Mitgeliefertes ZubehörObjektivdeckel, Rückdeckel, Gegenlichtblende
Artikelnummer116265
EAN4002451006613

Alle Angaben: Stand Januar 2023, Änderungen vorbehalten!

Dieses Produkt wurde im Rahmen einer Lizenzvereinbarung mit der Nikon Corporation entwickelt und hergestellt.



Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"