Technik

Kanvus Grafiktablett

Der Taiwanesische Anbieter KWorld Computer bringt unter dem Markennamen Kanvus ein Grafiktablett für Designprofis auf den Markt.

Mit Grafiktabletts für die drei Sparten Artist, Office und Life präsentiert sich Kanvus als neuer Anbieter auf dem deutschen Markt. Das englische Wort Canvas bedeutet Leinwand und die Grafiktabletts von Kanvus stehen laut Anbieter für eine neue Generation der ?digitalen Leinwand, auf der man skizzieren, zeichnen, malen oder schreiben kann?.
Das neueste Grafiktablett aus der Designsparte, das Kanvus Artist 127, wird in Kombination mit einer Vollversion der Bildbearbeitungssoftware Photoshop Elements 7.0 (Windows) und 6.0 (Mac) sowie Corel Photoimpact 12SE ausgeliefert. Es bietet eine Auflösung von 4000 LPI. Der dazu gehörige druckempfindliche Stift verfügt über 1.024 Druckstufen. Die aktive Arbeitsfläche von 12 x 7 Zoll (ca. 30 x 18 cm) kann in einem Modus von 16:10 für Breitbildschirme und einem Modus von 4:3 für Standard-Bildschirme genutzt werden. Das Kanvus Artist 127 arbeitet unter Windows 2000/XP/Vista oder Mac ab Mac OS X V.10.2.8. und wird über USB angeschlossen.
Die Kanvus-Produkte sind in Deutschland im Fachhandel erhältlich. Das Kanvus Artist 127 wird für 139 Euro (UVP) angeboten. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten den Anbieters.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close