Technik

HD PENTAX FA-Limited Serie – Pentax legt Limited-Serie neu auf

HD PENTAX FA-Limited Serie – Pentax legt Limited-Serie neu auf

Vor rund 25 Jahren brachte Pentax die FA-Limited-Serie auf den Markt. Diese bestand aus den drei aufwendig produzierten Objektiven mit den Brennweiten 43, 77 und 31 Millimeter. Nun hat der Hersteller die Objektive überarbeitet und bietet sie ab März 2021 in der neuen Version – jeweils mit silbernem oder schwarzem Gehäuse – und mit KAF-Bajonett an. Eine wesentliche Neuerung ist die mehrlagige HD-Beschichtung (High Definition)  der Linsen, die im Vergleich zu herkömmlichen Beschichtungen eine deutlich höhere Lichtdurchlässigkeit bei einer um bis zu 50% geringeren Reflexion bietet. Zusätzlich sind die Frontlinsen mit einer Fluorbeschichtung versehen. Die Blendenwahl erfolgt bei den Objektiven über den Blendenring entweder manuell oder automatisch (Blendenring in Position A), die Fokussierung manuell oder automatisch per Stangenantrieb durch den Fokusmotor der Kamera. Die Objektivgehäuse und der Objektivdeckel sind aus Aluminium gefertigt.

Preise

HD PENTAX-FA 31mm F1.8 Limited: 1099 Euro
HD PENTAX-FA 43mm F1.9 Limited: 649 Euro
HD PENTAX-FA 77mm F1.8 Limited: 799 Euro

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Pentax.


Pressemitteilung

HD PENTAX FA-Limited Serie – für die Perfektion in der Tradition der Spiegelreflexfotografie 

Basierend auf der langen Tradition der PENTAX Limited Edition Objektive, freuen sich die RICOH COMPANY, LTD. und RICOH IMAGING COMPANY, LTD heute eine Neuauflage der drei HD PENTAX-FA Limited Objektive bekannt zu geben. Die besondere Ausdruckskraft, so wie das Arbeiten mit Festbrennweiten machen diese Objektive bei den Liebhabern des Pentax-Systems besonders attraktiv. Die neue original PENTAX HD-Vergütung, wertet die Objektive jetzt noch einmal auf.

Als PENTAX vor rund 25 Jahren die „Limited Serie“ vorstellte, waren diese in der traditionellen Form der Spiegelreflextechnik konstruiert. Es fielen zunächst einmal die Brennweitenbezeichnungen ins Auge. Ein Weitwinkel, mit 31 mm, ein Standardobjektiv mit 43 mm und ein Porträtobjektiv mit 77 mm bildeten eine Serie mit großer Ehrlichkeit in der Bildgebung und auch in der technischen Konstruktion. Spezielle Details machen diese Objektive zu besonderen Meisterstücken. Der ursprüngliche Charakter hat sich bis heute bewährt und ist auch wieder Grundbestandteil der neuen HD PENTAX-FA Limited Serie:

HD PENTAX-FA 31mm F1.8 Limited
HD PENTAX-FA 43mm F1.9 Limited
HD PENTAX-FA 77mm F1.8 Limited

Durch die aufwändige Fertigung ist jedes dieser Objektive ein Meisterstück, und war bereits zu Zeiten der analogen Fotografie für viele Fotografierende ein Grund sich für dieses System zu entscheiden. Eine Kamera und drei Festbrennweiten, sind ein Set Up das auch heute bei der Digitalfotografie im Kleinbildformat für eine besondere Herangehensweise, und für eine große Leidenschaft zur traditionellen Fotografie steht. PENTAX hat sich entschieden der Philosophie treu zu bleiben, die seit Beginn der Kamerafertigung in Japan zeichensetzend vieler neuer Techniken war, und heute noch Standards in der modernen Fototechnik sind.
Und so finden wir auch in der neuen Serie Brennweitenangaben, die der technischen Berechnung entsprechen, und nicht gerundet werden, um besser in ein Schema zu passen. Ebenfalls heute eher unüblich ist die mechanische Blendenwahl direkt am Objektiv, mit der dazu passenden Schärfentiefenskala über den Blendenringen. 
Ein kleines, aber feines Detail sind die Markierungen an den Aluminiumgehäusen der Objektive, die einen Objektivwechsel auch ohne hinsehen ermöglichen.

Ebenfalls etwas Besonderes, neu und namengebend für die Serie, ist die Veredelung der verwendeten Linsen. Die Linsenelemente dieser Objektive sind mit der von PENTAX entwickelten mehrlagigen HD-Beschichtung (High Definition) versehen. Sie bietet im Vergleich zu herkömm-lichen Beschichtungen eine deutlich höhere Lichtdurchlässigkeit bei geringer Reflexion (bis zu 50 % im Vergleich zu herkömmlichen Beschichtungen). Dies ermöglicht ein Höchstmaß an Kon-trast und Schärfe ohne Streulicht und Geisterbilder, selbst unter schwierigen Bedingungen wie z.B. bei Gegenlicht. Möglich wird dies durch ein exklusives PENTAX-Spezialfertigungsverfahren, bei dem eine hochdichte Schicht mit hoher Präzision auf Nanometerebene aufgetragen wird. Die darüber hinaus eine extrem hohe Härte für eine überlegene Haltbarkeit aufweist.

Zusätzlich sind die Frontlinsen mit der original PENTAX SP (Super Protect) Coating versehen. Eine Fluorbeschichtung schützt die Objektivoberfläche und hat eine abweisende und ölverfeinernde Wirkung, die nicht nur Staub, Wasser und Fett abhält, sondern auch das Abwischen dieser Substanzen von der Objektivoberfläche erleichtert. Sie ist zudem sehr abrieb- und kratzfest und trägt dazu bei, das Objektiv in bestem Zustand zu erhalten.

Mit der neuen HD PENTAX FA-Limited Serie folgt PENTAX seinen Grundprinzipien, und steht für eine hervorragende Bildwiedergabe mit hoher Detailtreue bei scharfer und klarer Bildwiedergabe, frei von Streulicht und Geisterbildern. 

Die Objektive werden mit eingebauter, bzw. entsprechender Einschraub-Streulichtblende und einem exklusiven Objektivdeckel, ebenfalls aus Aluminium gefertigt, sowie mit einem Objektivbeutel geliefert.
Sie werden jeweils in Silber (Seriennummern beginnend bei 00001) und Schwarz (Seriennummern beginnend bei 10001) angeboten.

HD PENTAX-FA 31mmF1.8 Limited

Das Weitwinkelobjektiv der Serie ist sehr universell einsetzbar. Die große Blendenöffnung er-möglicht ein Spiel mit der Schärfentiefe, welches gleichermaßen bei Landschafts- oder Stra-ßenaufnahmen ein wertvolles Gestaltungsmittel sein kann. Aber auch bei Architekturaufnahmen bietet dieses Objektiv eine scharfe Abbildungsleistung mit natürlicher Perspektive und hohem Kontrast. 

Das HD PENTAX-FA 31mmF1.8 Limited mm spiegelt mit der neutralen Bildgebung die Atmo-sphäre der gegenwärtigen Situation wider und eignet sich somit auch perfekt für die Aufnahme von Schnappschüssen.

Produktseite HD PENTAX-FA 31mmF1.8 Limited

HD PENTAX-FA 43mmF1.9 Limited

Rein rechnerisch entspricht das Standardobjektiv der Serie mit seiner Brennweite von 43 mm exakt der Diagonalen des Bildsensors einer Kleinbild-Vollformatkamera, und damit dem natürli-chen Sehwinkel des menschlichen Auges.

Die Sanftheit und der Reichtum der Tonwertabstufung geben ein Gefühl von Dreidimensionali-tät. Ein beeindruckender Effekt, den viele Fotografierende am PENTAX-System besonders schätzen. 

Die hohe Lichtstärke im Zusammenspiel mit dem hellen und großen Sucher einer PENTAX Spiegelreflexkamera, bietet ein besonderes Erlebnis beim Fotografieren.

Produktseite HD PENTAX-FA 43mmF1.9 Limited

HD PENTAX-FA 77mmF1.8 Limited

Das Objektiv mit moderater Telebrennweite ist perfekt für Porträtaufnahmen geeignet. Durch die optimale Korrektur von chromatischen Aberrationen, ist es in der Lage auch feinste Details, wie z.B. Haare präzise abzubilden. 

Die große Lichtstärke von F1,8 bietet Möglichkeiten zur Freistellung und bei Abblenden bis zur Blende F4 bietet es einen zarten Bokeh-Effekt, der gut zur Porträtfotografie passt.

Produktseite HD PENTAX-FA 77mmF1.8 Limited

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  1. Ich glaube, da ist euch ein Fehler unterlaufen.
    “Die Fokussierung und Blendenwahl erfolgen bei den Objektiven ausschließlich manuell.” Der Satz ist falsch.
    Selbst bei eurem Bild ist die grüne A-Stellung (Automatik) für die Blendensteuerung gut zu sehen. Und der Antrieb der Scharfstellung erfolgt über den Motor im Gehäuse (scherzhaft Stangenantrieb genannt). Was sachlich richtig ist Pentax hat in diese 3 Schätzchen keinen eigenen Motor verbaut – wie bei den alten.
    Insofern hat sich gegenüber den “alten” limiteds Nur das coating und wahrscheinlich das Glas der Linsen geändert

    Bitte prüft das nach und korrigiert es.

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"