RSS

Fisheye-Zoom von Canon

Canon kündigt das weltweit erste Fisheye-Objektiv mit variabler Brennweite an.

Der Blick durch ein Fisheye-Objektiv ist extrem ? und geht je nach Brennweite von gewölbt über das gesamte Bildfeld bis hin zu kreisrund. Mit dem weltweit ersten Fisheye-Zoom will Canon das Fotografieren und Filmen in diesem Bereich noch interessanter machen. Das EF 8-15mm 1:4L Fisheye USM soll durch eine hervorragende Abbildungsleistung, konstante Lichtstärke über den gesamten Brennweitenbereich und durch seine robuste Konstruktion überzeugen.
In Kombination mit einer Canon-Vollformatkamera wie der EOS 5D Mark II oder der EOS-1Ds Mark III haben Fotografen die Wahl zwischen einer kreisrunden 180-Grad-Abbildung oder einer Abbildung über das gesamte Vollformatbild mit der für ein Fisheye typischen Verzerrung.
An einer EOS mit APS-C- oder APS-H-Sensor produziert der Neuzugang eine eher traditionelle Perspektive. Die Markierungen ?C? und ?H? neben dem Zoomring zeigen die Weitwinkelposition an, bis zu der eine vignettierungsfreie Abbildung mit jedem der beiden Sensoren möglich ist. Für Kameras mit APS-C-Sensor besitzt das Objektiv eine Zoomsperre. Damit sind dann nur noch Aufnahmen möglich, die das gesamte Bildfeld ohne störende Vignettierung in den Randbereichen abbilden ? für optimale Resultate mit jeder EOS-Kamera.
Das optische System besteht aus 14 Linsen in 11 Gruppen, darunter je eine asphärische und eine UD-Linse (Ultra-low Dispersion). Um Streulicht und Blendenreflexen entgegenzuwirken, sind alle Linsen mit der Canon Super-Spectra-Vergütung versehen. Die Innenfläche der Frontlinse wurde zusätzlich mit einer SWC-Vergütung (SubWavelength structure Coating) behandelt. SWC verwendet als Vergütungsschicht auf der Linsenfläche winzige kegelförmige Strukturen, die kürzer als die Wellenlänge von sichtbarem Licht sind. Diese Strukturen erhöhen die optische Dichte nahezu stufenlos, bis sie die optische Dichte der Linse haben. So soll vermieden werden, dass Streulicht überhaupt erst entsteht. Für eine einfacherer Reinigung sind die Front- und Hinterlinsen mit einer wasser-, staub- und schmutzabweisenden Fluor-Beschichtung versehen.
Der Ultraweitwinkel-Zoombereich des EF 8-15mm 1:4L Fisheye USM bietet einen neuen Ansatz für Sport- oder Architekturaufnahmen, da die konstante Anfangsöffnung von 1:4,0 eine kurze Verschlusszeit erlaubt. Der Ring-Ultraschallmotor gestattet auch bei aktiviertem AF-Modus jederzeit das manuelle Eingreifen.
Im Lieferumfang des EF 8-15mm 1:4L Fisheye USM sind ein Objektivdeckel, Objektivbeutel und die Gegenlichtblende EW-77 mit Filzbezug enthalten. Die Gegenlichtblende empfiehlt sich beim Einsatz mit Brennweite 15 mm zum Schutz vor Streulicht.
Das neue Objektiv soll ab Januar 2011 für 1400 Euro erhältlich sein. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Canon.

Mitdiskutieren