RSS

Fotofestival »Horizonte Zingst«

?Aus Liebe zur Natur? lautet das Motto des vierten Umweltfotofestivals »Horizonte Zingst«, das vom 28. Mai bis 5. Juni 2011 stattfindet.

?Aus Liebe zur Natur? lautet das Motto des vierten Umweltfotofestivals »Horizonte Zingst«, das vom 28. Mai bis 5. Juni 2011 stattfindet. »Die Zingster Schule« bietet ein Workshop-Programm mit folgenden Schwerpunkten:  Natur und Landschaft einschließlich Unterwasserfotografie, Tierfotografie, Event, Menschenbilder wie Porträt und Akt, experimentelle Fotografie, digitale Fotografie und Technik. Dazu kommen spezielle Workshops für Kinder. Die primäre Programmausrichtung der »Zingster Schule« orientiert sich an der Gestaltungslehre, die aber stets auch das erforderliche technische Wissen mit einschließt.
Auf drei Niveau-Ebenen kann sich jeder Interessent orientieren und das passende persönliche Fortbildungsprogramm auswählen. »Basic« steht für den Einstieg, »Special« bietet zielführende Kenntnisse zu sehenswerten Bildern und »Top« ist so ausgerichtet, dass selbst Professionals die fotografische Fitness verbessern können.
Daneben wartet das Festival mit fast zwei Dutzend unterschiedlichen Ausstellungen, Multivisions-Shows und Talk-Runden auf. Eingebunden in die Ausstellungen ist in besonderer Weise das diesjährige Gastland Österreich.
Die von Klaus Tiedge kuratierte zentrale Ausstellung des diesjährigen Fotofestivals gibt es im Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten zu sehen: ?ONE WORLD: Im Focus ? Mensch und Natur?.
Internationale Stars der Naturfotoszene präsentiert Norbert Rosing. Der Einladung des bekannten Eisbärfotografen folgen in diesem Jahr Daisy Gilardini, Dirk Bleyer, David Hettich, Florian Möllers, Jürgen Winkler und nicht zuletzt Andreas Kieling. Die Ausstellung ?Der wahre Reichtum unserer Erde? soll verdeutlichen, dass die Liebe zur Natur und die Freude an der fotografischen Darstellung der Natur an der gleichen Stelle wurzeln.
Einen besonderen Akzent setzt die Ausstellung ?Der lange Schatten von Tschernobyl? von Gerd Ludwig. Ein weiteres Highlight ist die Ausstellung von Christian von Alvensleben. Gegenstand seiner Arbeiten sind die im heimischen Atelier fotografierten ?MeeresFrüchte?. Die vom Meer an die Strände der Insel Rhodos gespülten Reste heutiger Gebrauchsgüter werden als großformatige Fotografien (3×3 Meter) am Zingster Strand als Open-Air-Installation zur Schau gestellt.
Das gesamte Programm finden Sie auf den Internetseiten zum Festival.

Mitdiskutieren