RSS

Update: AKVIS Sketch 5.5

Das Photoshop-Plug-In zum Erstellen von Strichzeichnungen und Aquarellen aus digitalen Bildern läuft jetzt auch als eigenständige Anwendung.

Akvis hat eine neue Version des Zeichen-Plugins Sketch veröffentlicht. Die Software läuft unter Windows 2000/XP/NT/2003/Vista und Mac OS X und lässt sich in Photoshop, Photoshop Elements, Corel Painter und eine ganze Reihe andere Bildbearbeitungsprogramme integrieren. Mit Akvis Sketch lassen sich aus Digitalfotos in wenigen Schritten Strichzeichnungen oder Aquarelle erstellen. Diese können anschließend mit den Farben des Originals koloriert werden. Dabei sind verschiedene Parameter, wie die Strichlänge, Strichstärke, Strichschärfe etc., einstellbar. Zudem stehen drei Effekte ? Wasserfarbe, Kohle und Kolorieren ? in stufenlos wählbarer Intensität zu Verfügung.
Neu in Version 5.5 ist, dass sich das Programm nicht nur als Plug-In, sondern auch als eigenständige Anwendung betreiben lässt. Hinzu gekommen ist die neue Option ?Farblinien?, zudem wurde die Verwaltung der Farbprofile verbessert.
Für registrierte Kunden ist die Aktualisierung kostenlos. Besitzer einer Privatlizenz für das Sketch Plugin können nur das Plugin kostenlos aktualisieren, Besitzer der Firmenlizenz können beide Versionen (plug-in und standalone) benutzen. Mac-Anwender sollten unbedingt, wenn Sie eine frühere Version von Sketch haben, vor der Installation der neuen Version den Ordner ?AKVIS Sketch? im Plugins-Ordner löschen.
Akvis Sketch steht in deutscher Sprache und als 10-Tage-Testversion zur Verfügung. Auf der Website des Herstellers gibt es ausführliche  Tutorials. Die Software ist in verschiedenen Lizenztypen ab 55 EUR erhältlich. Näheres hierzu finden Sie auf der AKVIS-Website.

Mitdiskutieren