Software

Skylum veröffentlicht Mobil-App imgmi

Skylum veröffentlicht Mobil-App imgmi

Skylum erweitert das Portfolio mit einer Bildbearbeitungs-App für Mobilgeräte. Die Mobil-App imgmi für Android- und iOS-Geräte richtet sich in erster Linie an Smartphone-Fotografen, die ihre Bilder ohne großen Aufwand für Social-Media-Plattformen optimieren wollen. Dafür stehen ihnen wie in Luminar Neo KI-basierte Werkzeuge für die wichtigsten Eingriffe zur Verfügung. So lassen sich Belichtung, Kontrast und Schattenbereiche optimieren, störende Objekte wie Laternenpfähle, Mülleimer, Staub und Schutt beseitigen und der Himmel in Bildern ersetzen.

Skylum veröffentlicht Mobil-App imgmi

Stromleitungen, die entfernt werden sollen, erkennt und entfernt die App automatisch. Andere zu löschende Bildinhalte müssen lediglich „wegradiert“ werden.

imgmi gibt es als Kaufversion für 40 Euro oder im Abo für 23,49 Euro/Jahr beziehungsweise für 3,49 Euro/Woche. Zum Testen können die Abo-Versionen 7 Tage kostenfrei genutzt werden. Weitere Informationen finden Sie hier und in den App Stores.

PRESSEMITTEILUNG

Skylum präsentiert imgmi, eine mobile App mit KI-Technologie
Berlin/ New York, 28. September 2022 – Skylum freut sich, die Einführung einer neuen mobilen App zur Fotobearbeitung namens imgmi bekannt zu geben. Mit der App lassen sich Fotos für Social Media oder andere Zwecke ohne viel Aufwand auf dem Smartphone bearbeiten. Der Fotoeditor von imgmi verfügt über eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche und leistungsstarke KI-Technologien, die die Bedürfnisse von Fotograf:innen – ob Laie oder Profi – erfüllen. 

Das neue Produkt von Skylum
Das Hauptprodukt von Skylum, weltweit führendes Unternehmen für Bildbearbeitungs-Technologie, ist  Luminar Neo: Ein Desktop-basierter Fotoeditor, der dank innovativer und ständig verbesserter KI-basierter Tools visuelle Kreative dabei unterstützt, schneller und einfacher kreative Ergebnisse und einen flexiblen Workflow zu erzielen. Jetzt bringt Skylum seine hochmoderne Technologie vom Desktop auf das Handy.

„Wir wissen, dass sich die Fotobranche verändert und viele Fotograf:innen heutzutage ihre Smartphones als Hauptkamera verwenden. Deshalb haben wir beschlossen, Fotograf:innen die Leistungsfähigkeit unserer Technologien auch mobil zur Verfügung zu stellen. Dank imgmi kann nun jeder mit unserem intelligenten Editor auch unterwegs hervorragende Ergebnisse erzielen.“ – Ivan Kutanin, CEO von Skylum.

Eine Bearbeitungs-App für Social Media
imgmi hilft Fotograf:innen, unerwünschte Elemente in ihren Fotos zu entfernen und sie mit wenigen Fingertipps attraktiver zu gestalten. Es ist besonders nützlich für Kreative, die schnell Inhalte produzieren müssen, oft keine teure Ausrüstung mit sich führen können und keine Zeit für die Bearbeitung am Desktop haben. Darüber hinaus bietet imgmi eine kostenlose Testversion, mit der alle grundlegenden Funktionen vor dem Kauf für die Bearbeitung von Fotos unterwegs ausprobiert werden können.

Zukunftsweisende Instagram-Filter
Instagram-Filter können ganz einfach für perfekte Momente sorgen. Originelle und einprägsame Filter sollen die Fotos der Ersteller:innen hervorheben und Trends setzen. Aus diesem Grund hat Skylum auch imgmi mit einer vielseitigen Auswahl an Filtern ausgestattet. Das Besondere daran: Die Filter wurden an einer Vielzahl von Hauttönen getestet, um sicherzustellen, dass sie zu jeder Person passen.

Enhance AI
Das raffinierte KI-Tool Enhance AI kümmert sich um alle gängigen Bildstörungen und hilft bei der Anpassung von Schatten, Lichter, Kontrast, Farbton, Sättigung, Belichtung und mehr. Indem es jedes Foto analysiert, verbessert das Tool sofort die Farbqualität, die Details und den Farbton, indem es die richtige Farbbalance auswählt. Da Enhance AI inhaltsbezogen arbeitet, achtet es bei der Bildbearbeitung auf wichtige Bilddetails wie Gesichter etc. 

Den Himmel mit einem Klick ersetzen
Selbst ein tolles Foto kann durch einen langweiligen Himmel ruiniert werden. Dank der KI-Technologien in Select a Sky, die den Himmelsbereich des Fotos automatisch erkennen und auswählen, hilft imgmi, einen langweiligen Himmel mit nur einem Klick durch einen aufregenden zu ersetzen. Die Technologie berücksichtigt die kleinsten Details, sodass keine Nachbearbeitung erforderlich ist. imgmi enthält eine Auswahl an verschiedenen Himmeln, von klarem Blau mit weißen Wolken über rote und gelbe Sonnenuntergänge bis zu düsteren Gewitterhimmeln. Die intelligente Erkennung sorgt dafür, dass die Option zum Ersetzen des Himmels sofort vorgeschlagen wird, wenn das Foto einen erkennbaren Himmel enthält; andernfalls finden Fotografen die Option im Bereich Werkzeuge.

Beseitigen von Unvollkommenheiten
Das Aufnehmen von Fotos mit dem Handy an belebten Orten und Sehenswürdigkeiten kann schwierig sein, da Details die Aussicht verderben können. Mit der Löschfunktion von imgmi können unerwünschte Objekte entfernt werden: Laternenpfähle, Mülleimer und sogar Staub und Schutt. Einfach den einen Bereich mit dem störenden Objekt auswählen und entfernen. 

Entfernen von störenden Stromleitungen
Die Stromleitung Entfernung AI ist ein fotosparendes Tool, mit der Fotos von Stadtansichten, Sehenswürdigkeiten und Straßenszenen im Handumdrehen bearbeitet und verbessert werden können. imgmi erkennt und entfernt Stromleitungen automatisch und liefert so ein klares, übersichtliches Bild, mit dem der Fokus auf dem Hauptmotiv liegt. 

Alle Grundlagen abdecken
imgmi bietet Werkzeuge für Sättigung, Belichtung, Schatten und Lichter für eine einfache und effektive Bearbeitung. Farben, Kontrast und Helligkeit lassen sich automatisch anpassen, um im Handumdrehen ansprechende Ergebnisse zu erzielen.

Verfügbarkeit
imgmi bietet eine kostenlose siebentägige Testversion an, mit der Fotograf:innen alle Tools ausprobieren können, bevor sie sich für einen Kauf entscheiden. Es gibt drei flexible Kaufoptionen: Jahresabonnement, Monatsabonnement und einmaliger Kauf.

imgmi ist sowohl im Google Play Store als auch im App-Store erhältlich. Mehr Informationen zu der App finden Sie auf der Webseite.
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"