calibrite-pbpromo-de_970x250
Software

Capture One für iPad kommt im Sommer

Capture One für iPad kommt im Sommer

Im Sommer letzten Jahres hatte das dänische Unternehmen Capture One die Entwicklung einer iPad-Version der gleichnamigen Raw-Software angekündigt. Jetzt wurden erste Informationen über Capture One für iPad geteilt, das im Sommer dieses Jahres auf den Markt kommen und das Arbeiten unterwegs sowie einen nahtlosen Workflow auf verschiedenen Geräten ermöglichen soll.

Wenn über den USB-C-Anschluss eines iPads die Kamera angeschlossen wird, wird Capture One für iPad genau wie Capture One Pro das kabelgebundene Fotografieren unterstützen. Die App soll – auch bei der Raw-Entwicklung – die gleiche Performance bieten wie die Desktop-Anwendung. Durch Streichen mit dem Finger oder einem Eingabestift auf dem Display wird es außerdem möglich sein, auf dem iPad Ebenen zu erstellen und Masken zu malen. Neben linearen und kreisförmigen Farbverläufen und Luminanzmasken sind auch komplexere, präzisere Masken möglich.

Per Fingertipp lassen sich Bilder auf den Desktop-Computer übertragen und in Capture One Pro weiter bearbeiten. In der ersten Version wird die Übertragung nur in dieser Richtung möglich sein, für zukünftige Versionen ist geplant, Dateien auch vom Computer auf’s iPad zu laden, sodass Anwender die Arbeit von beiden Geräten aus starten und auf einem anderen fortsetzen können. Darüber hinaus soll ein Cloud-Synchronisierungsdienst entwickelt werden, mit dem man von jedem Gerät aus auf seine Bilder zugreifen kann, wobei Bearbeitungen, gleich auf welchem Gerät, in Echtzeit aktualisiert werden.

Mehr darüber erfahren Sie auf den Internetseiten von Capture One.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"