calibrite-pbpromo-de_970x250
News & Szene

Apple startet Makrofoto-Wettbewerb für iPhone 13-Fotografen

Apple startet Makrofoto-Wettbewerb für iPhone-13-Fotografen

Apple ruft Besitzer eines iPhone 13 Pro oder iPhone 13 Pro Max auf, sich bis zum 17. Februar 2022 an der „Shot on iPhone Makrofotografie Challenge“ zu beteiligen. Beim diesjährigen iPhone-Fotowettbewerb sind also Makrofotos gefragt. Um mitzumachen, müssen Fotografen ihre Makrofotos auf Instagram und Twitter mit den Hashtags #ShotoniPhone und #iPhonemacrochallenge teilen oder per E-Mail an Apple senden. Eine Jury wird die weltweiten Einsendungen bewerten und zehn Fotos auswählen.

Die zehn Fotos der Gewinner werden über Apple Newsroom, apple.com, Apple Twitter (@Apple), Apple Instagram (@apple), Apple WeChat und Apple Weibo veröffentlicht und können in Apple Stores, auf Plakaten, in internen Apple Ausstellungen, in digitaler Werbung und anderen Ausstellungen gezeigt werden. Die Gewinner werden am oder kurz vor dem 12. April 2022 benachrichtigt.

Preise vergibt Apple nicht, sichert den Urhebern aber zu, eine Lizenzgebühr für die Verwendung der Fotos auf den Apple-Marketingkanälen zu zahlen.

Mehr über den Wettbewerb und die Bedingungen erfahren Sie in der unten stehenden Ausschreibung.


Apple startet Makrofoto-Wettbewerb für iPhone-13-Fotografen

Apples Shot on iPhone Challenge: Die besten iPhone Makrofotos teilen

Apple lädt iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max Nutzer dazu ein, kleine Dinge ganz groß einzufangen – mit der Shot on iPhone Makrofotografie Challenge. Der Wettbewerb beginnt heute und läuft bis zum 17. Februar 2022. Die Gewinner werden im April bekannt gegeben.

Die iPhone 13 Pro Familie verfügt über das bisher fortschrittlichste Kamera-System in einem iPhone. Zum ersten Mal können Nutzer scharfe, beeindruckende Nahaufnahmen von Motiven machen, die nur zwei Zentimeter entfernt sind. Um die Makrofotografie zu würdigen, lädt Apple dazu ein, die schönsten Makrofotos, die mit dem iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max aufgenommen worden sind, auf Instagram und Twitter mit den Hashtags #ShotoniPhone und #iPhonemacrochallenge zu teilen, um an der Challenge teilzunehmen. Eine Jury aus Experten der Fotobranche und Apple wird die weltweiten Einsendungen bewerten und zehn Fotos auswählen. Die Aufnahmen der Gewinner werden in einer Galerie über Apple Newsroom, apple.com, Apple Instagram (@apple) und anderen offiziellen Apple Accounts vorgestellt. Sie können auch in digitalen Kampagnen, in Apple Stores, auf Plakaten oder in einer öffentlichen Fotoausstellung gezeigt werden.

Das Pro Kamera-System des iPhone 13 Pro und des iPhone 13 Pro Max verfügt über neue Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Teleobjektive, die alle von der unübertroffenen Leistung des von Apple entwickelten A15 Bionic angetrieben werden. Die neue Ultraweitwinkel-Kamera hat eine deutlich größere ƒ/1.8 Blende und ein neues Autofokus-System für eine um 92 Prozent verbesserte Leistung in Umgebungen mit wenig Licht, das Bilder noch heller und schärfer werden lässt. Das neue Design der Objektive, die Autofokusfunktion, die zum ersten Mal in der Ultraweitwinkel-Kamera des iPhone zum Einsatz kommt, und die fortschrittliche Software ermöglichen es Anwender, beeindruckende Makroaufnahmen zu machen, bei denen die Motive riesig erscheinen.

Einige der beeindruckendsten Beispiele für Makrofotografie sind Aufnahmen von scheinbar alltäglichen Gegenständen wie einer Haarbürste, Lebensmittel oder Naturmotiven wie Eis, Schnee, Federn, Blumen, Insekten oder Haustieren. Das Schöne an der Makrofotografie ist, dass sie das Gewöhnliche in etwas Außergewöhnliches verwandeln kann.

Tipps für die Makrofotografie mit einem iPhone 13 Pro:

  • Minimaler Abstand zum Objekt — man kann sich bis auf zwei Zentimeter an das Motiv annähern.
  • Hauptfokuspunkt in der Mitte des Bildes — dort ist die Schärfe bei Makroaufnahmen mit dem iPhone am höchsten.
  • Einen Bereich im Bildausschnitt antippen — so legt man einen bestimmten Fokuspunkt.
  • Mit Faktor 0,5x aufnehmen, um ein Ultraweitwinkel-Sichtfeld zu erfassen, oder mit Faktor 1x für einen engeren Bildausschnitt — das iPhone schaltet beim Annähern automatisch die Kamera um und behält dabei den Bildausschnitt mit Faktor 1x bei.

Triff die Jury

Anand Varma
Anand ist ein National Geographic Explorer und ausgezeichneter Fotograf, der glaubt, dass eine Kamera nicht nur ein Werkzeug ist, um das, was er sieht, festzuhalten — sie ist ein Weg, die Facetten der Schönheit und Komplexität zu beleuchten, die unserem bloßen Auge sonst verborgen bleiben. Mit einem Abschluss in Systembiologie hebt Anand Lebewesen hervor, deren unglaubliche Details normalerweise ungesehen bleiben und entdeckt dabei neue Geschichten hinter der Wissenschaft.

Apeksha Maker
Apeksha lebt in Mumbai und ist Mitbegründerin des auf Werbefotografie spezialisierten Unternehmens The House Of Pixels. Ihre Fotografie ist ein Weg zum „Selbstausdruck“. Sie arbeitet mit einer Vielzahl von führenden indischen Schauspielern und globalen Marken zusammen. Ihre Bilder werden regelmäßig in Indiens Top-Publikationen wie GQ, Elle und Cosmopolitan veröffentlicht.

Peter McKinnon
Peter ist ein international renommierter Fotograf, Filmemacher, YouTube Creator und Unternehmer. Peter nutzt seine Plattformen, um Menschen zu inspirieren und ihnen zu helfen, ihren Leidenschaften hinter der Linse nachzugehen. 2019 wurde er bei den Shorty Awards zum „Breakout YouTuber of the Year“ ernannt, und in 2020 hat er einen Streamy Award für Cinematography gewonnen. Seine Fotografien wurden auf zwei Sondermünzen der Royal Canadian Mint abgebildet.

Paddy Chao
Paddy ist ein Fotograf, der sich darauf spezialisiert hat, alltägliche Momente des Lebens mit dem iPhone festzuhalten. Seine Arbeit ist vielfältig und umfasst Straßen-, Menschen-, Landschafts- und Architekturfotografie. Er hat zahlreiche internationale Fotopreise für seine iPhone Fotografie gewonnen, darunter Fotowettbewerbe des National Geographic, PX3, Mobile Photography Awards (MPA) und IPPAWARDS.

Yik Keat Lee
Yik Keat ist ein autodidaktischer Stadtfotograf mit Sitz in Singapur. Im Alter von nur 25 Jahren hat Yik Keat mit führenden globalen Marken wie Louis Vuitton, Burberry, Adidas und Porsche saisonale lokale Kampagnen umgesetzt. Außerdem hat er mit führenden regionalen Unternehmen wie der OCBC Bank in Singapur und dem nationalen Fernsehsender Channel 8 an Fotografie-Aktivierungen gearbeitet. Er ist dafür bekannt, dass er einzigartige Geschichten aus dem alltäglichen Leben kreiert und viel Mühe in die Gestaltung jedes einzelnen visuellen Inhalts steckt. Er ist auf mehreren Social Media-Plattformen aktiv, auf denen er anderen beibringt, wie man hervorragende Fotos mit dem Smartphone machen kann.

Arem Duplessis
In seiner Funktion als Director of Photography im Marketingteam von Apple arbeitet Arem eng mit einigen der besten Fotografen weltweit zusammen. Zuvor ist er fast ein Jahrzehnt lang Design Director des New York Times Magazine gewesen.

Billy Sorrentino
Billy ist im Apple Designteam für fotografische Erlebnisse über alle Produkte hinweg zuständig. Bevor er zu Apple gekommen ist, ist er Kreativchef bei WIRED gewesen und hat mit vielen der berühmtesten Editorial-Fotografen der Welt zusammen gearbeitet.

Della Huff
Della leitet das Produktmanagement für Fotos und Kamera bei Apple und ist eine leidenschaftliche Fotografin, die gerne die Welt mit ihrem iPhone erkundet und festhält.

Kaiann Drance
In ihrer Rolle als Vice President of Worldwide Product Marketing arbeitet Kaiann mit talentierten Teams bei Apple zusammen, um Produkte zu entwickeln, die vielen Menschen großartige fotografische Werkzeuge an die Hand geben — vom ersten iPod touch mit Kamera bis hin zum neuesten iPhone 13 und iPhone 13 Pro.

Pamela Chen
Pamela leitet die Entwicklung von Ästhetik und visuellem Storytelling für das Kamera- und Fotosoftwareteam von Apple und arbeitet eng mit Kreativen und Künstlern aus aller Welt zusammen. Zuvor ist sie Redaktionsleiterin bei Instagram und leitende Fotoredakteurin bei National Geographic gewesen.

Einreichen der Makroaufnahmen

Um an der Challenge teilzunehmen, muss man seine besten Makrofotos, die mit dem iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max aufgenommen worden sind, auf Instagram und Twitter mit den Hashtags #ShotoniPhone und #iPhonemacrochallenge teilen. Weibo-Nutzer können mit #ShotoniPhone# und #iPhonemacrochallenge# teilnehmen. Bei den Bildunterschriften muss man das Modell, das man für die Aufnahme des Bildes verwendet hat, angeben. Alternativ kann das Foto auch in der höchsten Auflösung per E-Mail an shotoniphone@apple.com mit dem Dateiformat „Vorname_Nachname_macro_iPhonemodel“ gesendet werden. Die Betreffzeile muss lauten: ‘Shot on iPhone Macro Challenge Submission’. Die Fotos können direkt und unbearbeitet mit der Kamera aufgenommen sein, mit Bearbeitungswerkzeugen von Apple in der Fotos App oder mit Software von Drittanbietern bearbeitet worden sein. Einsendungen werden ab dem 25. Januar 2022, 15:01 Uhr MEZ bis zum 17. Februar 2022, 8:59 Uhr MEZ, angenommen. Teilnehmer müssen 18 Jahre alt sein, die Teilnahme an diesem Wettbewerb ist für Apple Mitarbeite oder deren Angehörige nicht möglich.

Die zehn Fotos der Gewinner werden über Apple Newsroom, apple.com, Apple Twitter (@Apple), Apple Instagram (@apple), Apple WeChat und Apple Weibo veröffentlicht und können in Apple Stores, auf Plakaten, in internen Apple Ausstellungen, in digitaler Werbung und anderen Ausstellungen gezeigt werden. Die Gewinner werden am oder kurz vor dem 12. April 2022 benachrichtigt.

Wenn man sich für eine Einreichung über soziale Medien entscheidet, müssen die Fotos öffentlich gemacht sein. Nicht zulässig sind Fotos, die die Rechte anderer Personen verletzen, insbesondere Urheberrechte, Markenrechte, Datenschutz, Persönlichkeitsrechte oder andere Rechte an geistigem Eigentum oder Bürgerrechten; die sexuell eindeutige, pornographische, obszöne, gewalttätige oder andere anstößige oder unangemessene Inhalte enthalten; oder die Apple oder andere Personen oder Parteien in irgendeiner Weise herabsetzen.

Apple ist der festen Überzeugung, dass Künstler für ihre Arbeit entlohnt werden sollten und zahlt den zehn Gewinner-Fotografen eine Lizenzgebühr für die Verwendung der Fotos auf den Apple Marketingkanälen. Die Rechte am eigenen Foto bleiben erhalten; mit Einreichen eines Fotos gewährt man Apple jedoch eine gebührenfreie, weltweite, unwiderrufliche und nicht-exklusive Lizenz für ein Jahr zur Nutzung, Änderung, Veröffentlichung, Anzeige, Verbreitung, Erstellung abgeleiteter Werke und Reproduktion des Fotos über Apple Newsroom, apple.com, Apple Twitter (@Apple), Apple Instagram (@apple), Apple WeChat und Apple Weibo Accounts. Die Fotos können in Apple Stores, auf Plakaten, Apple internen Ausstellungen, in digitaler Werbung und in anderen Ausstellungen erscheinen. Jedes reproduzierte Foto wird mit einem Fotografen-Credit versehen. Falls ein Foto für die Verwendung in Marketingmaterialien ausgewählt wird, erklären die Fotografen sich außerdem damit einverstanden, Apple die exklusive kommerzielle Nutzung des Fotos für die Dauer der Lizenz einzuräumen.

Es gelten die offiziellen Teilnahmebedingungen; weitere detaillierte Informationen im diesem pdf.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"