RSS

Photoshop als Schnittassistent

Dieses Buch richtet sich explizit an Video-Profis, die in Sachen Photoshop Neuland betreten.

Kennen Sie nicht ein Buch, das sich mit Photoshop als Werkzeug beim Video-Editing befasst? Diese Frage kam vor reinigen Wochen per Mail auf den Redaktions-Desktop. Das Thema ist sicherlich kein Mainstream, aber seit Photoshop auch nichtquadratische Pixel unterstützt, dürfe seine Beliebtheit auch bei den Videoprofis gestiegen sein.Um unserem Leser weiterzuhelfen, begab ich mich auf die Suche nach entsprechender Literatur und wurde im angelsächsischen Sprachraum fündig: Dort wird „Photoshop CS for Nonlinear Editors“ aus der Feder des amerikanischen Autors Richard Herrington angeboten.
Dieses Buch richtet sich explizit an Video-Profis, die in Sachen Photoshop Neuland betreten. Von daher gibt es neben 50 Seiten mit allerlei hilfreichen Basics rund um Videoauflösungen, Hardware-Ausrüstung, Pixel-Größenverhältnissen und Überlappungsrändern zunächst wenig Videospezifisches. Harrington befasst sich über die Hälfte des Buches (150 Seiten lang) mit Photoshop-Standards wie Ebenen, Transparenz, Typografie, Ebenenstilen, Filtern, Farbkorrekturen und Retuschen. Erst auf den folgenden und letzten letzten 100 Seiten wird es spürbar spezieller. Dort geht es um Videohintergründe, Automatisierung, Konvertierungen, Fremddaten-Im- und Exporte und die Zusammenarbeit mit Schnitt- sowie Präsentationsprogrammen.
Auch wenn das Buch sich nicht so tief auf Videothemen konzentriert, wie der Titel vermuten lässt, dürfte es für Videospezialisten, die Photoshop bereits einsetzen oder einsetzen möchten, eine erhebliche Arbeitserleichterung darstellen beziehungsweise die Einarbeitung stark verkürzen.

Photoshop CS for Nonlinear Editors
Richard Harrington
Englisch, mit DVD-ROM
Broschiert,336 Seiten
CMP Books, Juni 2004
$54.95

Möchten Sie dieses Buch kaufen? Dann bestellen Sie es doch direkt über diesen Link bei Amazon und unterstützen gleichzeitig die Arbeit des DOCMA-Projekts.


Hinweis: Wenn Sie über einen unserer Links die Amazon-Seite aufrufen und dann etwas anderes kaufen profitiert das DOCMA-Projekt trotzdem von Ihren Bestellungen.

Mitdiskutieren