RSS

Mit Licht malen

Licht ist das A und O der Fotografie. Doch wie sich Licht auswirkt, welche verschiedenen Lichtformen es gibt und wie man sie gezielt für seine Belichtungen nutzt, wissen selbst Fotoprofis nicht in jedem Fall.

Licht ist das A und O der Fotografie. Daran gibt es keinen Zweifel. Doch wie sich Licht auswirkt, welche verschiedenen Lichtformen es gibt und wie man sie gezielt für seine Belichtungen nutzt, wissen selbst Fotoprofis nicht in jedem Fall. Eib Eibelshäuser ist angetreten hiergegen ein Buch zu verfassen. Eins, das bei den Hintergründen beginnt, also bei der Lichtwahrnehmung und der Physik, und im Weiteren alle Varianten von Licht und Schatten berücksichtigt. Was den praktischen Teil angeht, ist Eibelshäuser dieses Vorhaben gelungen. Hier finden wir eine systematisch aufgebaute, kenntnisreiche Einführung in die verschiedenen Lichtarten, Lampentypen, Blitzgeräte oder Lichtlenkungsverfahren. Wer in dem Buch bis dahin kommt, wird es in den meisten Fällen als einen Gewinn betrachten. Der Freude an der praktischen Erkenntnis hat der Autor allerdings die "Theorie" vorangestellt. Die lässt an vielen Stellen Tiefe vermissen, wirkt stilistisch wie hinsichtlich der Präsentation der Inhalte nicht mit Blick auf einen Leser verfasst. Man hat den Eindruck es ginge darum, möglichst viel Wissen zu komprimieren, nicht es zu vermitteln. Dennoch empfehlenswert für alle, die ihre in der Fotografie bewusster mit Licht arbeiten wollen.

Fotografische Lichtgestaltung
Bessere Fotos durch gekonnte Lichtführung
von Eib Eibelshäuser
Gebunden, 270 Seiten
dpunkt, 2009
36 Euro

Möchten Sie dieses Buch kaufen? Dann bestellen Sie es doch direkt über diesen Link bei Amazon und unterstützen gleichzeitig die Arbeit des DOCMA-Projekts.


Hinweis Wenn Sie über einen unserer Links die Amazon-Seite aufrufen und dann etwas anderes kaufen profitiert das DOCMA-Projekt trotzdem von Ihren Bestellungen.


Mehr Bücher für Fotografen finden Sie hier.

Mitdiskutieren