RSS

Filmreife Inszenierungen

Gregory Credsons großformatige ­Inszenierungen sind gespenstische Arrangements im Dämmerlicht, nah an der Realität, aber zu hoch aufgelöst für einen Albtraum.

Gregory Credsons großformatige ­Inszenierungen vermitteln ein Gefühl dafür, wie die Welt aussieht, wenn man sie durch die Brille eines Regisseurs betrachtet, der in der wohlgeordneten Welt amerikanischer Vorstädte Endzeitstimmung verbreiten will. Sie zeigen eine Gesellschaft, die sich aufgegeben zu haben scheint und bekommen so eine durchaus politische Dimension. Crewdson, 1962 geboren, findet seine Bilder nicht, er inszeniert sie mit für Fotoproduktionen riesigem Aufwand. Der Vergleich seiner Arbeiten mit Kinobildern drängt sich förmlich auf. Für die Bilder, die metergroß in Ausstellungen zu sehen sind, lässt er Kulissen errichten, flutet Gebäude und Straßenzüge, steckt Häuser in Brand und illuminiert all das mit Filmlicht, das von LKWs und Kranwagen auf die Szenen scheint. Das Resultat sind ­gespenstische Arrangements im Dämmerlicht, nah an der Realität, aber zu hoch aufgelöst für einen Albtraum.

Beneath the Roses.
Werke 2003-2007
von Russell Banks
Gebundene Ausgabe: 140 Seiten
Hatje Cantz, 2008
49,80 Euro

Möchten Sie dieses Buch kaufen? Dann bestellen Sie es doch direkt über diesen Link bei Amazon und unterstützen gleichzeitig die Arbeit des DOCMA-Projekts.


Hinweis Wenn Sie über einen unserer Links die Amazon-Seite aufrufen und dann etwas anderes kaufen profitiert das DOCMA-Projekt trotzdem von Ihren Bestellungen.


Mehr Bücher für Fotografen finden Sie hier.

Mitdiskutieren