Blog

Noch einmal: Super-Auflösung

Ich hatte ja gehofft, Adobes Super Resolution schon in Lightroom Classic ausprobieren zu können, aber noch bleibt dieses Feature Camera Raw vorbehalten. Ich arbeite sonst nie damit (außer als Filter in Photoshop), aber für dieses Feature lohnt es sich.

Über Adobes KI-gestützte Pixelvervierfachung hatte Olaf Giermann bereits an dieser Stelle berichtet. Ich wollte einmal sehen, was die „Superauflösung“ aus Motiven mit unregelmäßigen Details macht, und habe dazu ein schon an anderer Stelle genutztes Motiv gewählt: Eine Kuh im Allgäu, hinter der – wenn man sehr genau hinsieht – Schloss Neuschwanstein zu sehen ist. Das Foto habe ich mit einer Fuji X70 aufgenommen, deren APS-C-Sensor 16 Megapixel auflöst, und da es sich um eine Weitwinkelaufnahme handelt, ist vom rund 4 Kilometer entfernten Schloss nicht viel zu erkennen.

Super-Auflösung
Hauptsache, die Kuh ist scharf – aber im Hintergrund ist (rot markiert) Schloss Neuschwanstein auszumachen.

Adobes Demosaicing-Algorithmus wurde zwar über die Jahre stets verbessert, insbesondere dessen Variante für Fujis X-Trans-Sensoren, wie sie in der X70 stecken, aber Vegetation leidet manchmal noch an einem Aquarelleffekt, wie man ihn hier (auf 200 Prozent skaliert) bei den Bäumen im Mittelgrund sieht:

Super-Auflösung
Bäume und Schloss, wie sie Lightroom Classic mit dem Standard-Demosaicing-Verfahren sieht.

Die Anwendung von »Details verbessern« lohnt sich in solchen Fällen, auch wenn sie ein bisschen Zeit kostet. Die Bäume sehen wie echte Bäume aus und auch Neuschwanstein zeigt mehr Details:

Super-Auflösung
»Details verbessern« tut, was der Name besagt.

Noch einmal deutlich besser sieht das entwickelte Bild aus, wenn es Camera Raw per »Super-Auflösung« auf die vierfache Pixelzahl vergrößert:

Super-Auflösung!

Natürlich kann das Bild nicht mit Fotos einer echten 64-Megapixel-Kamera konkurrieren, aber es ließe sich problemlos im DIN-A1- oder gar DIN-A0-Format printen. Ich bin beeindruckt!

Zeig mehr

Michael J. Hußmann

Michael J. Hußmann gilt als führender Experte für die Technik von Kameras und Objektiven im deutschsprachigen Raum. Er hat Informatik und Linguistik studiert und für einige Jahre als Wissenschaftler im Bereich der Künstlichen Intelligenz gearbeitet.

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  1. Das Feature “Super-Auflösung” war mir bisher kein Begriff — Danke für die Erwähnung, damit kann ich ein altes (aber sehr schönes) Urlaubsbild aus Teneriffa, damals aufgenommen mit einer 12 MP-DSLR, vielleicht doch ein bisschen schöner groß bekommen und neu ausdrucken lassen.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"